Newsticker
Erstmals seit über acht Monaten weniger als 1000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Schwabmünchen: Straßenausbau bei Amazon: Zehn Millionen Euro für 1,8 Kilometer

Schwabmünchen
09.06.2021

Straßenausbau bei Amazon: Zehn Millionen Euro für 1,8 Kilometer

Mehr Gewerbe, mehr Verkehr: Auf dem Lechfeld startet der Kreis Augsburg mit dem Ausbau der A30 in der Nähe von Amazon jetzt ein Millionenprojekt.
Foto: Ulrich Wagner (Archivbild)

Plus Auf dem Lechfeld startet der Kreis Augsburg sein teuerstes Straßenbauvorhaben. Rund um Amazon sollen sich weitere Firmen ansiedeln. Dafür muss gebaut werden.

Im kommenden Jahr will der Landkreis Augsburg mit dem bislang teuersten Straßenbauvorhaben seiner Geschichte beginnen: dem Ausbau der Kreisstraße A30 zwischen Schwabmünchen und B17. Allein der erste Bauabschnitt, gerade mal 1,8 Kilometer lang, wird mit knapp zehn Millionen Euro veranschlagt. Dafür soll es eine breitere und bessere Straße sowie einen Geh- und Radweg geben.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

09.06.2021

Wieso zahlt die Allgemeinheit, und nicht Amazon und Co? Die versteuern die gewinne ja in anderen Ländern.

Permalink
09.06.2021

Sehe ich auch so. Zusätzlich haben die riesigen Flächen, die an globale Investoren wie Goodman gingen (Amazon ist der Mieter) den Grundstücksmarkt gehörig durcheinander gebracht. Es ist praktisch unmöglich geworden landwirtschaftliche Flächen für den Wohnungsbau für junge Familien von den Landwirten zu erwerben, da der Markt für den Erwerb von Ersatzgrundstücken seit Amazon hier ist wie leergefegt ist.

Permalink