Newsticker
Bundes-Notbremse in Kraft – Inzidenz steigt
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Schweißen wie die Großen

Ferienprogramm

31.08.2016

Schweißen wie die Großen

Im Ustersbacher Ferienprogramm durften die Kinder aus Schrott Figuren schweißen.
Foto: Thomas Germscheid

Der Verein Jugendförderung hat für die Kinder und Jugendlichen aus Ustersbach ein umfangreiches Angebot

Aus Schrott haben Kinder kunstvolle Figuren hergestellt – und sie schweißten dabei wie die Großen. Das war nur eines der zahlreichen Angebote im Ustersbacher Ferienprogramm. Franz Steppich aus Dinkelscherben, der sein erlerntes Handwerk nicht nur beruflich, sondern auch künstlerisch nutzt, hatte die Idee, im Rahmen des Ferienprogramms mit den Kindern kunstvolle Metallarbeiten zu fertigen. Zwölf Kinder und Jugendliche kamen schließlich mit in die Schlosserei von Gerd Morasch nach Königsbrunn. Auf den Werkbänken lagen Schrauben, Muttern und Metallscheiben, die darauf warteten, zusammengefügt zu werden. Dazu mussten die Kinder zuerst einmal in das Schweißen und die Schutzmaßnahmen eingewiesen werden.

Franz Steppich, der seit Jahren schon kunstvolle Figuren fertigt, erklärte: „Überlegt euch gut, was ihr aus diesen Teilen bauen wollt, dann setzen wir das um.“ Die Kinder hatten lange Kleidung dabei, setzten Schutzhelme auf und achteten sehr genau darauf, nicht in die Flamme zu schauen. Franz Steppich unterstützte und ermutigte sie zum selbstständigen Arbeiten. Alle Kinder arbeiteten mit viel Respekt vor dem Material und den Werkzeugen. Es entstanden beeindruckende Kunstwerke wie Handballer, Fußballer, Ritter, ein Auto, Rollschuhe und ein Drache. Am Ende waren alle sehr stolz auf ihre Kunstwerke.

Angelika Ortner, die Vorsitzende des Vereins Jugendförderung, sagt: „Wir sind sehr froh, wenn wir den Kindern im Ferienprogramm Neues anbieten können, zählen aber auch auf die ganz traditionellen Angebote.“ Der Verein hat das umfangreiche Programm für die Gemeinde organisiert. Das Planungsteam besteht aus Susanne Morasch, Martina Birle und Gertrud Dorer. Sie begannen bereits im März mit den ersten Überlegungen und Anfragen und arbeiten bis Juni an den Vorbereitungen.

In vier Wochen Ferien wurden 35 Aktionen, teilweise mehrfach, angeboten. Beim Pizza backen, Töpfern, der Lesenacht, dem Weidenflechten und dem Flitzi-Führerschein hatten Kinder ab drei Jahren und Jugendliche viel Spaß.

Den Abschluss des Ferienprogramms machten Anna und Sophia Ellenrieder, die mit den Kindern eine „moderne Schatzsuche“ unternahmen: Geocaching war angesagt und bei heißen Temperaturen wurde zwei Stunden lang der Schatz gesucht, der in Ustersbach versteckt war – und natürlich auch gefunden.

Auch wenn nun bald die Schule wieder beginnt, gibt es Aktivitäten des Vereins Jugendförderung. In das neue Schuljahr startet er am Samstag, 17. September, mit einem Ausflug in den Stuttgarter Zoo. Weitere Informationen dazu gibt es unter www.verein-jugendfoerderung.de. (thog)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren