Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Schwestern und Förderer feiern Maiandacht in Weiherhof-Kapelle

20.05.2015

Schwestern und Förderer feiern Maiandacht in Weiherhof-Kapelle

Präsident Leonhard Strehler (links), Max Strehle (Mitte) als Vermittler der Übereignung des Weiherhofes durch einen anonymen Spender und Dr. Ferdinand Reithmeyr als Vorstand bei der Maiandacht der Schwestern am Weiherhof.
Bild: Annemarie Wiedemann

Sie repräsentieren die Unterstützer, Förderer und Gönner des Freundeskreises für das Kloster Oberschönenfeld und sind fleißig am Sammeln: Präsident Leonhard Strehler, Max Strehle als Vermittler der Übereignung des Weiherhofes durch einen anonymen Spender und Ferdinand Reithmeyr als Vorsitzender bei der Maiandacht der Schwestern am Weiherhof.

Leider hatte der angekündigte Diözesanbischof Konrad Zdarsa aus Termingründen abgesagt. Pater Theobald Rosenbauer hat zur von den Schwestern gestalteten Feier mit seiner Predigt einen mütterlichen Glauben veranschaulicht, der wie Maria als Urbild der Kirche die Sinnfrage des Lebens im Dasein vorlebte.

Strehle erläuterte die Bemühungen, dem Weiherhof nach den Vorstellungen der Schwestern wieder Leben zu geben. Ziel ist es, Ideen und Träger für eine soziale Einrichtung mit kirchlicher Ausrichtung zu finden.

Nach der gelungenen Renovierung der Kapelle durch das Team von Manfred Kopp unter der Aufsicht des Denkmalschutzes werde zur Zeit an der Substanzsicherung der Nebengebäude als Ensemble gearbeitet. Bei diesem Fest für die Seele, beim gemeinsamen Beten und Singen, das Margit und Beatrice Egge musikalisch gestalteten, kam auch der Leib nicht zu kurz. Bei Kaffee und Kuchen oder Brotzeit mit Klosterbrot und Bier war Gelegenheit zur Begegnung. (awi)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren