Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Sieg beim Schmuttertal-Schießen krönt Jahr der Tell-Schützen

Rückblick

21.04.2015

Sieg beim Schmuttertal-Schießen krönt Jahr der Tell-Schützen

Nadine Schuster (links) und Armin Belli (rechts) ernannten Lorenz Keßler (Zweiter v.l.) und Adolf Raab zu Ehrenmitgliedern der Ehinger Tell-Schützen.
Bild: Helmut Wech

Ehinger Verein ist sportlich und gesellschaftlich aktiv und ehrt die Sieger der Vereinsmeisterschaft mit Medaillen

Bei der Generalversammlung der Ehinger Tell-Schützen blickte Armin Belli auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurück. Sportlicher Höhepunkt war der Gewinn des Schmuttertal-Wanderpokals. Zwei verdiente Schützen wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Schriftführer Christian Fackler berichtete über 93 Treffen. Die Schützenkönigswürde errang mit Renate Besser wieder eine Dame. Jugendkönig wurde Kevin Kirschner. Über 60 Radler beteiligten sich an der traditionellen Radlerwallfahrt nach Buggenhofen, die seit 1988 jedes Jahr stattfindet.

Neben den sportlichen Aktivitäten kümmerte sich der Verein wieder um das Aufstellen des gemeindlichen Christbaums sowie des Maibaums.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Sportlicher Höhepunkt war der erstmalige Gewinn des Schmuttertalwanderpokal-Schießens. Auf diesen Sieg mussten die Ehinger Telljünger 46 Jahre warten. Beim VG-Schießen reichte es allerdings dann nur zum fünften Platz. Jugendleiter Alexander Werkmeister freute sich über den ersten Platz der Jugend im Schmutterpokalschießen und den siebten Platz beim Gauschießen. Alexander Werkmeister erwarb als erster Ehinger Schütze die C-Trainer-Lizenz.

Sportleiterin und Zweite Vorsitzende Nadine Schuster informierte über die Rundenwettkämpfe der Damen, die derzeit Platz drei in der Gauliga belegen. Beim Bezirksrundenwettkampf müssen die Telljünger in der Gauliga mit Platz vier vorliebnehmen. Beim Gaurundenwettkampf konnte ein guter Mittelplatz geschafft werden. Die in der Gauliga schießenden Pistolenschützen sicherten sich mit Platz fünf den Klassenerhalt. Sehr erfolgreich lief es bei den Auflageschützen. Georg Mordstein wurde nun in 2015 Gaumeister mit 299 von 300 Ringen. Dadurch tritt er wieder bei der schwäbischen Meisterschaft an. Johann Kratzer schaffte ebenfalls die Qualifikation zur Schwäbischen.

Armin Belli und Nadine Schuster gaben die Ergebnisse der Vereinsmeisterschaft bekannt und ehrten die Sieger mit Gold-, Silber- und Bronzemedaillen: Jugend: 1. Kevin Kirschner; Damen: 1. Melanie Liepert; 2. Nadine Schuster, 3. Eva Werkmeister; Schützen: 1. Armin Belli, 2. Alexander Werkmeister 3. Albert Kukula; Senioren: 1. Martin Kuchenbaur; 2. Theo Köbinger; 3. Georg Mordstein; Altersklasse: 1. Peter Jokisch; 2. Hubert Belli; 3. Karl Kukula; Senioren: 1. Martin Kuchenbaur; 2. Theo Köbinger; 3. Georg Mordstein; Luftpistole: 1. Michael Köbinger; 2. Marcus Mordstein; 3. Renate Besser. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren