Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. So ein Theater im Theater

Laienbühne

28.02.2018

So ein Theater im Theater

Irene Zugenmaier, Matthias Zweer, Andreas Werner, Heidi Rasch, Annika Rasch, Reinhard Reiling und Sandra Zweer (von links) sorgen auf der Erlinger Theaterbühne für Spaß und Unterhaltung.
Bild: Peter Heider

In Erlingen wird es kompliziert: Schauspieler suchen nach dem richtigen Stück im Stück. Es gibt viel zu lachen

Nach vielen Probewochen fieberten die Erlinger Laienschauspieler der Premiere ihres diesjährigen Stücks entgegen. Am vergangenen Samstag war es endlich so weit, und bereits die erste Aufführung des Zweiakters „Dieses Mal was mit Niveau“ aus der Feder von Andreas Heck lockte zahlreiche Freunde der ländlichen Bühne in die Erlinger Sporthalle und bescherte der Theatergruppe ein volles Haus.

Und das spielt sich ab: Seit Jahren spielt der örtliche Theaterverein mit großem Erfolg Bauernstücke und ländlich-seichte Boulevardkomödien für die Freunde der ländlichen Bühne. Doch das soll sich in diesem Jahr ändern. Dieses Jahr soll nach dem Motto „Theater im Theater“ endlich einmal ein Stück mit Niveau gespielt werden, um den schauspielerischen Anforderungen der Spieler entgegenzukommen, um dabei dem Publikum zu beweisen, dass man mehr drauf hat als die üblichen Dreiecksverwicklungen zwischen Bauer, Knecht und Pfarrer.

Und so taucht die Frage auf, welches Stück die hochgesteckten Erwartungen erfüllt und wer Regie führen soll. Schnell ist jedoch klar: Ein lustig-verschmitzter Kriminalklassiker aus der „Pater Brown“-Serie soll auf die Bühne gebracht werden, und dazu wird eigens ein professioneller, aber völlig unbekannter Regisseur über das Internet verpflichtet.

Dummerweise werden dem Theaterverein aber zahlreiche Steine für dieses Vorhaben in den Weg gelegt. Damit ist die Truppe aber noch nicht beim völligen Fiasko. Dazu kommt es erst, weil auch der Regisseur ganz und gar nicht die Erwartungen der ehrgeizigen Akteure erfüllt. Dadurch werden die Proben für das Stück „Pater Brown und das Geheimnis der alten Gräfin“ in der noch fertiggestellten Kulisse der Bibliothek von „Chesterfield Manor“ zu einem einzigen Desaster. Außerdem fahndet die Polizei während der Proben nach einem Bankräuber, der in einer Bank in der Region eine große Beute machte und sich nach dem Überfall aus dem Staub gemacht hat. Ob die Theaterspieler aus diesen Verwirrungen wieder herauskommen? (peh)

Freitag, 2. März, Samstag, 3. März, Freitag, 9. März, und Samstag 10. März. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr, Saaleinlass in der Erlinger Sporthalle ist jeweils ab 18.30 Uhr. Karten sind im Schreibwaren- und Zeitschriftengeschäft Renates Truhe, Schloßstraße 7, in Meitingen sowie an der Abendkasse erhältlich. Für Bewirtung ist gesorgt.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren