Newsticker

Spahn: Bisher wurden rund 300 Corona-Infektionen über die App gemeldet
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. So funktioniert Gersthofens Autokino

Gersthofen

13.05.2020

So funktioniert Gersthofens Autokino

Die Besucher des Gersthofer Autokinos müssen einige Regeln einhalten, um den Filmspaß zu genießen.
Bild: Robert Michael, dpa (Symbol)

Plus Zunächst vier Wochen lang werden auf dem Festplatz neue Filme und Klassiker gezeigt. Die Besucher müssen dabei allerdings einige Regeln einhalten.

Oscar-Hits wie „Joker“ und „Parasite“, Musikfilme wie „La La Land“, aber auch Familienfilme wie „Die Känguru-Chroniken“, „Leberkäsjunkie“ oder „Dirty Dancing“, „Grease“ und „Drive“ – diese sind demnächst auf dem Festplatz in Gersthofen zu sehen. Ein Autokino auf dem Festplatz in Gersthofen soll den Filmfreunden einen Ersatz bieten für die derzeit geschlossenen Kinos.

Ab Mittwoch, 27. Mai, geht’s pünktlich um 21 Uhr los mit der schwäbischen Erfolgskomödie „Die 1000 Glotzblöbbl vom Dr. Mabuse“, synchronisiert von Dodokay. Die Kinobetreiber des Augsburger Lilioms, Daniela Bergauer und Michael Hehl haben dies in Zusammenarbeit mit der Stadt organisiert. „Wir wollen zunächst vier Wochen lang täglich um 21 Uhr einen Film anbieten, das Programm steht“, erklärt Michael Hehl. Einlass ist bereits eine Stunde vorher.

Verlängerung in Gersthofen wird angestrebt

 „Wenn alles gut klappt und es auch mit den Ausgangsbeschränkungen nicht schlechter wird, würden wir auch gerne verlängern.“ Hierüber werde man dann auch mit den Vertretern der Stadt Gersthofen sprechen. „Die Zusammenarbeit mit Bürgermeister Michael Wörle und Kulturreferent Uwe Wagner läuft hervorragend.“ Dies bestätigt auch Rathaussprecherin Ann-Christin Joder: „Es war sofort klar, als die Anfrage kam, dass wir ein Autokino unterstützen.“ Den Platz hat die Stadt an die Kinobetreiber vermietet.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Hehl hat einen fünfstelligen Betrag investiert. Unter anderem wurde eine 100 Quadratmeter große Leinwand angeschafft. „Diese mussten wir in England bestellen, weil in Deutschland derzeit alle Leinwände ausverkauft sind“, so Hehl, der 20 Jahre in Gersthofen gelebt hat, und sich freut, zeitweilig wieder hierher zurückzukommen. Am meisten Geld verschlangen aber die Projektoren, weil für diesen besonderen Einsatz eine spezielle Lichtleistung erforderlich ist.

Gersthofer Anwohner sollen Licht und Lärm nicht stören

Anwohner des Kinos brauchten sich keine Sorge machen, dass die allabendlichen Filme eine Belästigung bedeuten. „Wir haben die Leinwand so aufgestellt, dass eine Blendung praktisch ausgeschlossen ist“, versichert der Kinobetreiber. Außerdem soll es keinen Lärm durch die Vorstellungen geben: Unter der „Frequenz“ 102,8 wird den Gästen dann der Ton übers Radio direkt in die Autos gebracht. „Wir haben das kürzlich selbst in einem Autokino in Aschheim getestet – außerhalb der Autos war eine unglaubliche Stille.“

Denn auch alle Automotoren müssen während der gesamten Vorführung ausgeschaltet bleiben. „Hupen ist ebenfalls streng verboten, wenn nötig, sollen die Besucher sich nach der Vorstellung mit der Lichthupe verständigen. Es gelten selbstverständlich die üblichen Corona-Regeln (Fenster geschlossen halten, Auto nur zum Toilettengang verlassen, eineinhalb Meter Abstand zueinander und so weiter).

Tickets gibt‘s nur Online

Der Eintritt für eine Vorstellung beträgt pro Auto 19,80 Euro inklusive Vorverkaufsgebühr. Die Tickets sind nur online erhältlich. „Eine Kasse vor Ort gibt’s nicht“, so Hehl weiter. Pro Fahrzeug müssen genau zwei Tickets gekauft werden. „Eltern können aber ihre zwei Kinder kostenlos mitbringen – alle Insassen müssen aus einer Familie stammen.“ Die Eintrittskarten werden am Eingang durch die Windschutzscheibe der Autos gescannt.

An Snacks werde noch gearbeitet: „Wir wollen hygienisch eingeschweißtes Popcorn, das wir aus Österreich beziehen, sowie alkoholfreie Getränke in Flaschen anbieten.“ Auch diese müssten im Vorfeld online bestellt und bezahlt werden. "Kommentar

Tickets und Informationen sind nur online über www.autokinogersthofen.de erhältlich, der Vorverkauf für den Eröffnungsfilm läuft bereits.

Lesen Sie dazu auch den Kommentar: Ein Autokino ist viel besser als das Pantoffelkino

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren