1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. So schlimm wie jetzt, waren die Störungen bei der Bahn noch nie

So schlimm wie jetzt, waren die Störungen bei der Bahn noch nie

Tallevi.jpg
Kommentar Von Jana Tallevi
12.08.2019

Wer sich täglich ärgert, der muss auch mal Dampf ablassen.

Über Zuschriften und soziale Netzwerke haben uns in den vergangenen Tagen Nachrichten von Bahnpendlern erreicht, die von ihren Erlebnissen auf dem Weg zum Ausbildungsplatz und zur Arbeit berichten. Der gemeinsame Tenor: So schlimm wie jetzt, war es noch nie.

Man muss kein Vielfahrer sein, um auf die aktuellen Probleme auf der Strecke zwischen Dinkelscherben und Augsburg aufmerksam zu werden. Meistens reicht schon eine einzige Fahrt – dass auf der kurzen Strecke alles fahrplanmäßig klappt, das ist gerade die Ausnahme.

Schwer vorstellbar, dass alles planmäßig laufen wird

Umso unverständlicher ist das Beharren der Bahn auf ihrem Zeitplan, nach dem die Planungen zum möglichen dritten Gleis erst in sechs Jahren stehen sollen. Sicher, mit dem Alter der Strecke und ihrer Dimensionierung allein sind die aktuellen Probleme nicht erklärbar. Auf der anderen Seite ist es schwer vorstellbar, dass auf den beiden zur Verfügung stehenden Gleisen das hohe Aufkommen an Zügen in den kommenden Jahren wieder planmäßig laufen wird.

Nicht nur Pendler, der gesamte westliche Landkreis wird noch lange Jahre unter der Situation leiden. Eine mobile Gesellschaft muss eben auch erreichbar sein.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren