1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Soldatenverein feiert 100. Geburtstag

Jahresversammlung

18.04.2019

Soldatenverein feiert 100. Geburtstag

Ehrung beim Krieger- und Soldatenverein Steinekirch: (von links) Zweiter Vorsitzender Markus Bergweiler, Christian Fünfer, Anton Zeller, Wilhelm Leitenmaier, Wolfgang Fünfer, Vorsitzender Günther Reißner, Werner Rödig, Michael Zott, Werner Eisle, Wolfgang Spengler und Bürgermeister Bernhard Uhl.
Bild: Michael Hüwe

Mitglieder sammeln für Pflege der Kriegsgräber

Der Krieger- und Soldatenverein Steinekirch hat 48 Mitglieder; fünf von ihnen sind Ehrenmitglieder. Er engagiert sich für den Frieden, sammelt für die Kriegsgräberfürsorge und ist im Dorf beim Volkstrauertag im Einsatz. Darüber berichtete bei der Jahresversammlung Vorsitzender Günther Reißner, der mit Bürgermeister Bernhard Uhl auch verdiente Mitglieder ehrte. Im Mai feiert der Verein sein 100. Jubiläum.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge sammelte Iris Bergweiler 432 Euro Spenden. Beim Steinekircher Weihnachtsmärktle wurde ein Erlös von 300 Euro erzielt, der Gedenkkerzenverkauf brachte 215 Euro zugunsten der Pflege der Bayerischen Soldatenfriedhöfe. Kassenwart und Schriftführer Markus Bergweiler legte den Kassenbericht vor, nach dem der Vorstand entlastet wurde.

Im April steht wieder die Aufräumaktion „Ramma damma“ rund um die Fluren von Steinekirch an. Am Freitag, 24. Mai, feiert der Krieger und Soldatenverein sein 100-jähriges Bestehen. Am Sonntag, 26. Mai, nehmen die Kameraden am Festumzug zum 100. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr teil. Mitte August ist eine Viertagesfahrt nach Karlsbad und Prag gemeinsam mit dem Krieger- und Soldatenverein der Reservistenkameradschaft Dinkelscherben geplant. Günther Reißner, Zweiter Vorsitzender Markus Bergweiler und Bürgermeister Bernhard Uhl gratulierten den Jubilaren: Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Wilhelm Leitenmaier geehrt, für 25 Jahre Werner Eisele, Christian und Wolfgang Fünfer, Werner Rödig, Wolfgang und Reinhold Spengler, Anton Zeller und Michael Zott. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren