Newsticker
Niederlande melden 13 Omikron-Infektionen bei Reisenden aus Südafrika
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Spende: Faschingsfreunde zeigen ein großes Herz

Spende
24.11.2016

Faschingsfreunde zeigen ein großes Herz

Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Zusmarshauser Vereine übergaben an die Kartei der Not eine Spende in Höhe von 1500 Euro: (von links) AZ-Redakteurin Manuela Bauer, Karl-Hans Schmidt (Verkaufsleiter Schwarzbräu), Mathias Lauter (Zusamtaler Bettschoner), Wilfried Günther (BRK Zusmarshausen), Günter Dreher (Faschingsförderverein), Bernhard Christl (Marktkapelle), Julia Kohl, Anni Hartmann (beide Frauenbund), Hans Reitmayer (Arbeitsgemeinschaft Zusmarshauser Vereine) und Alexandra Forster (Frauenbund).
2 Bilder
Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Zusmarshauser Vereine übergaben an die Kartei der Not eine Spende in Höhe von 1500 Euro: (von links) AZ-Redakteurin Manuela Bauer, Karl-Hans Schmidt (Verkaufsleiter Schwarzbräu), Mathias Lauter (Zusamtaler Bettschoner), Wilfried Günther (BRK Zusmarshausen), Günter Dreher (Faschingsförderverein), Bernhard Christl (Marktkapelle), Julia Kohl, Anni Hartmann (beide Frauenbund), Hans Reitmayer (Arbeitsgemeinschaft Zusmarshauser Vereine) und Alexandra Forster (Frauenbund).
Foto: Andreas Lode

Die Zusmarshauser Ortsvereine organisieren seit mehr als 30 Jahren eine Wohltätigkeitsveranstaltung. Sie unterstützen damit unter anderem die Kartei der Not

Seit mehr als 30 Jahren feiert Zusmarshausen am Faschingssamstag – und die Ortsvereine sammeln mit der Wohltätigkeitsveranstaltung „Zus, wie’s lacht und trinkt“ stets eine beträchtliche Summe für den guten Zweck. Weit mehr als 100000 Euro konnten sie bisher spenden. Bei der Veranstaltung im vergangenen Fasching kamen stolze 11500 Euro zusammen, die nun an mehrere Organisationen und Gruppen weiter gegeben wurden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.