1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Spital: Kirche darf Verantwortung doch nicht abgeben

Dinkelscherben

07.02.2019

Spital: Kirche darf Verantwortung doch nicht abgeben

Das Seniorenheim in Dinkelscherben muss saniert werden. 
Bild: Marcus Merk

Eigentlich wollten sich die geistlichen Vertreter aus der Verantwortung ziehen. Weshalb das nicht geht.

Anders als angekündigt wird die Kirche ihre Verantwortung für das Dinkelscherber Spital nicht völlig abgeben. Wie die Caritas in der vergangenen Woche mitteilte, sollte die Stiftung, der das Spital gehört, in eine „rein bürgerliche Stiftung“ umgewandelt werden. Diesem Vorhaben macht nun aber die Regierung von Schwaben einen Strich durch die Rechnung.

Bezug zur katholischen Kirche weiterhin gegeben

Sie sehe als Stiftungsaufsicht den Bezug zur katholischen Kirche weiterhin geben, heißt es in der Mitteilung der Caritas. Die Kirche kann die Verantwortung also nicht völlig abgeben. Derzeit sitzen im Verwaltungsausschuss, der über die Zukunft des Heims entscheidet, sieben Vertreter von Domkapitel, Caritas, Landkreis sowie den Kommunen und Pfarreien Dinkelscherben und Zusmarshausen. Ausscheiden werden künftig der bisherige Vorsitzende der Stiftung, Ulrich Hörwick als Vertreter der Caritas sowie Peter Kindermann als Vertreter des Domkapitels. Weil nicht alle kirchlichen Vertreter aufhören dürfen, sollen weiterhin zwei Sitze im Ausschuss aus den beiden Pfarreien heraus besetzt werden. Für Dinkelscherben war das bislang Pfarrer Martin Gall. Er möchte das Amt allerdings nicht mehr ausführen.

Caritas will sich zurückziehen

Auch das Tochterunternehmen der Caritas, das seit 2014 die Arbeit vor Ort in Dinkelscherben und im zweiten Heim der Stiftung in Zusmarshausen übernimmt, will dort nicht mehr tätig sein. Diese Entscheidung sei nur konsequent, erklärt Caritasdirektor Andreas Magg. Der Caritas sei „in unlauterer Weise und ohne jeglichen Beweis von den Akteuren vor Ort die Fachkompetenz abgesprochen worden“. Damit sei „jegliche Grundlage für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit verloren gegangen“. Wiederholt hätten die Bürger deutlich gemacht, die Pflege im Spital auf neue Beine stellen zu wollen. Die Caritas sieht die neuen Vertreter des zuständigen Ausschusses nun in der Pflicht, „angedachte Maßnahmen in Abstimmung mit der Regierung von Schwaben anzugehen“. Diese erwarte ein „schlüssiges Business- und Finanzierungskonzept“. (kinp)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Vogelwanderung(1).tif
Natur

Dem Gesang der Vögel lauschen

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen