1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Spitzenreiter liefert eine Nullnummer

Gersthofen

06.10.2017

Spitzenreiter liefert eine Nullnummer

So sehr sich Matthias Buckow (links) und seine Kameraden vom TSV Gersthofen auch zur Decke streckten – gegen den Aufsteiger TSV Offingen sprang nicht mehr als eine torlose Nullnummer für den Spitzenreiter heraus. 
Bild: Foto: Marcus Merk

TSV Gersthofen spielt zum dritten Mal in Folge Unentschieden

Nach zehn Siegen in Folge ist der Motor des TSV Gersthofen zuletzt mit drei Unentschieden etwas ins Stottern gekommen. Gestern Abend konnten die Schützlinge von Trainer Eddi Keil in ihrem bisher schwächsten Saisonspiel ihre Chancen nicht nutzen und mussten sich gegen den Aufsteiger TSV Offingen mit einer torlosen Nullnummer zufrieden geben. Dass der Spitzenreiter der Fußball-Bezirksliga Nord auch im 13. Spiel ungeschlagen blieb, war ein schwacher Trost.

Manuel Lippe visierte bereist nach 50 Sekunden den Außenpfosten an, Nikola Cvetic setzte nach einer Ablage von Matthias Buckow das Leder aus sieben Metern vorbei (15.). Wenige Stunden nach der Eröffnung der Gersthofer Kirchweih war auch das Eröffnungsspektakel des TSV hiermit beendet.

Die Gäste setzten den ersten Nadelstich: Robert Senft verhinderte gegen Lukas Kircher einen Rückstand (28.). Stefan Schnurrer scheiterte nach einer herrlichen Kombination mit Cvetic am großartigen reagierenden Wild (42.). „Wir müssen unsere Dinger machen!“, stöhnte Abteilungsleiter Klaus Assum.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In der 51. Minute hielt auch er dem Atem an. Senft musste nach einer verunglückten Rückgabe von Buckow gegen Andreas Bayr rustikal einsteigen – neun von zehn Schiedsrichter hätten hier wohl einen Elfmeter gepfiffen. Nun entglitt dem Spitzenreiter das Spiel vollendst. Offingen witterte gegen die ziel- und planlosen Gastgeber Morgenluft und Michael Bugajski zwang Senft zu einer Flugeinlage (55.). Der TSV Gersthofen zeigte sich zwar stets bemüht, doch außer einem Abseitstreffer von Schnurrer brachte man nichts zustande (88.), weil auch Lippe noch im letzten Moment abgegrätscht wurde (90.+1).

TSV Gersthofen: Senft – Wagemann, Gai, Okan Yavuz – Baur (83. Siedlaczek) – Buckow, Secgin, Lippe – Schnurrer, Cvetic (82. Oktay Yavuz), Kratzer (90.+2 Citrici).

TSV Offingen: Wild – Wachs, Smolka, Schinzel, Fuchs - Kircher (69. Danzl), Ferner (86. Beck), Bugajski, Megyes – Bayr (69. Wohnlich), Bronnhuber.

Schiedsrichter: Florian Faab (Bad Wörishofen). – Zuschauer: 121.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
MMA_00303.jpg
Gersthofen

Neues Gymnasium soll mehr als 70 Millionen Euro kosten

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen