Newsticker
Pfizer kann nicht so viel Impfstoff liefern wie zugesagt
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Sprühen gegen Extremismus

28.07.2020

Sprühen gegen Extremismus

Den Tätern droht eine Strafe wegen Sachbeschädigung

In Gersthofen sind an mehreren Orten Graffiti, die sich gegen Rechtsextremismus richten, aufgetaucht. Das meldete die örtliche Polizeiinspektion. Die Graffiti zeigen durchgestrichene Hakenkreuze und Botschaften wie „FCK AFD“ (gesprochen „Fuck AfD“). Die Polizei wurde das erste Mal gegen 0.30 Uhr auf die Schmierereien aufmerksam, als sie von einem Zeugen verständigt wurde. Dieser hatte drei Männer in der Zellerstraße beobachtet, wie sie eine Hauswand besprühten. In der Händelstraße wurden ein Garagentor und ein Anhänger besprüht. In der Franz-Liszt-Straße wurde neben zwei durchgestrichenen Hakenkreuzen die Aufschrift „FCK NZS“ („Fuck Nazis“) auf einem Metallzaun gesprüht. Am City Center in der Bahnhofstraße wurde ebenfalls ein durchgestrichenes Hakenkreuz gesehen.

Ganz in der Nähe wurde ein weiteres Graffito mit der Aufschrift „FCK Antifa“ gesichtet, das wahrscheinlich von einer anderen Gruppe stammt. In der Bahnhofstraße kontrollierte die Polizei drei junge Männer um die 20, die auf die Beschreibung des Zeugen passten. Ob sie etwas mit der Tat zu tun haben, konnte allerdings nicht geklärt werden. Den Urhebern der Graffiti droht ein Verfahren wegen Sachbeschädigung. Die Polizei Gersthofen konnte noch keine Angaben zum Sachschaden machen. (söbe)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren