1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Stadtbergen will „Müllers Kuh“ und nicht den Sieger

Stadtbergen

04.12.2019

Stadtbergen will „Müllers Kuh“ und nicht den Sieger

Stadtbergen erwirbt den Bronzeguss „Müllers Kuh“ von Richard Gruber für den Skulpturenpark.
2 Bilder
Stadtbergen erwirbt den Bronzeguss „Müllers Kuh“ von Richard Gruber für den Skulpturenpark.
Bild: Thomas Hack

Haymo Aletsees Klangstele gewinnt den Stadtberger Publikumspreis. Doch die Stadt entschließt sich für den Ankauf eines Gusses, der auf dem zweiten Platz kam.

Ende des Sommers fand im Rahmen des entstehenden Stadtberger Kunstparks an der Sporthalle die große Preisverleihung für die diesjährige Siegerskulptur des Ausstellerwettbewerbs statt. Die offizielle Jury hatte sich seinerzeit für das Exponat „Apple Tree Submarine“ von Oh Seok Kwon entschieden. Doch zusätzlich wurde auch noch ein Publikumspreis ausgeschrieben, an welchem sich alle interessierten Kunstfreunde beteiligen konnten.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Bis zum 2. November wurde für die Öffentlichkeit die Möglichkeit eingeräumt, mittels bereitliegender Wahlkarten am Skulpturenpark mitzuentscheiden, welcher der ausstellenden Künstler diesen Sonderpreis erhalten sollte, der mit 1000 Euro ausgelobt wurde.

Und die Stadtberger Kunstfreunde entschieden sich deutlich anders als die offiziellen Juroren vor einigen Monaten: Gewinner des Publikumspreises wurde Haymo Aletsee für seine ungewöhnliche „Klangstele“. Unmittelbar darauf folgte Richard Gruber für seinen Bronzeguss „Müllers Kuh“, während es Oh Seok Kwons U-Boot-Installation auf den dritten Platz schaffte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Neues Objekt für den Skulpturenpark

Im Rahmen der Bekanntmachung dieser Wahlergebnisse wurde im Stadtberger Kultur- und Sozialausschuss jedoch noch eine weitere Entscheidung gefällt: Die Stadträte hatten sich in den letzten Wochen Gedanken gemacht, welches neue Objekt des Skulpturenparks für die Stadt dauerhaft erworben werden sollte.

Spannend war bei der Ergebnisverkündung nicht nur die Tatsache, dass die Wahl auf keinen der bisherigen Preisträger fiel, sondern dass sämtliche Ausschussmitglieder parteiübergreifend einer Meinung waren: Für 6200 Euro wird die Bronzeguss-Skulptur „Müllers Kuh“ von Richard Gruber in den Besitz der Stadt übergehen. Einen denkbaren Standort für dieses Kunstobjekt sieht die Stadt an der Kneippanlage - welcher dann auch zugleich das „Eingangstor“ zum neuen Stadtberger Skulpturenpfads darstellen würde.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren