Newsticker
Pfizer-Chef: Wahrscheinlich dritte und jährliche Impfdosis notwendig
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Stefan Müller steht auf Platz eins

Nominierung

23.11.2019

Stefan Müller steht auf Platz eins

2 Bilder

Freie Lechtaler Wählergemeinschaft stellt die Liste vor

Bis auf den letzten Platz war das Vereinsheim des Herbertshofer Spielmannszuges bei der Nominierung der Kandidaten der Freien Lechtaler Wähler-gemeinschaft (FLW) für die Kommunalwahl 2020 gefüllt. Der Vorsitzende der 1983 ins Leben gerufenen FLW, Stefan Müller, erklärte, dass er und seine Mitstreiter in Herbertshofen darauf bedacht seien, Kompromisse und Wege zum Wohle der Bürger zu finden. Dem FLW-Vorsitzenden liegt dabei besonders ein besserer Nahverkehr am Herzen. Der Landtagsabgeordnete und Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler im Meitinger Marktgemeinderat, Fabian Mehring sagte, dass bei der Kandidatenpräsentation Nägel mit Köpfen gemacht würden. Ziel sei es, den Markt Meitingen politisch in eine gute Zukunft zu führen. Er sagte: „Verantwortung in die Hand zu nehmen ist eine große Herausforderung und Aufgabe für einen Kommunalpolitiker, um die richtigen Entscheidungen zu treffen.“ Ein Erfolgsrezept in Meitingen sei, dass man dort auch in Zukunft Arbeitsplätze ausweisen könne. FW-Landratskandidatin Melanie Schappin sagte unter Beifall, dass Bürgerinnen und Bürger eine Landrätin verdienen, die in Vollzeit für den Landkreis Augsburg arbeiten könne – mit vollem Engagement und ohne Nebentätigkeiten. „Lassen Sie uns die kommunalen Wohnungsbaugesellschaften stärken, um generationsgerechte Wohnungen in jedem Ort zu schaffen, öffentliche Gebäude mit regenerativer Energie versorgen und gemeinsam die Ärzteversorgung sichern“, stellte Schappin ihre Ziele für den Fall einer erfolgreichen Wahl vor. Die Kandidatenliste der Freien Lechtaler Wählergemeinschaft für die Marktgemeinderatswahl 2020 sind: 1. Stefan Müller, 2. Ernst Dittrich, 3. Johann Deisenhofer, 4. Helmut Dirr, 5. Andreas Brodkorb, 6. Mandy Wenzel, 7. Alfred Dippel, 8. Matthias Kruck, 9. Silvia Stock, 10. Anton Scharpf, 11. Dominikus Schweihofer, 12. Jürgen Kewitz, 13. Christian Schenk, 14. Barbara Rieder, 15. Volker Geisler, 16. Fred Elger, 17. Paula Jebelean, 18. Jürgen Lang, 19. Elvira Schilling, 20. Harald Baumgartner, 21. Richard Heckel, 22. Wolfgang Mayr, 23. Thomas Graf, 24. Roland Schuster. Ersatzkandidaten sind: Josef Schneid, Josef Caltra und Jan Wenzel. (peh)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren