1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Suche nach neuem Termin für den Presse Cup läuft

Golfturnier

18.06.2019

Suche nach neuem Termin für den Presse Cup läuft

Weil die Wetterprognose schlecht ist, wurde der diesjährige Presse Cup zu Gunsten der Kartei der Not verschoben. Die Suche nach einem neuen Termin läuft.
Bild: Michael Hochgemuth (Archiv)

Wegen der schlechten Wetterprognose wird das Benefizturnier verschoben. Clubmanager Ludwicki erklärt, warum er kein Risiko eingeht.

Leicht haben es sich die Verantwortlichen wahrlich nicht gemacht. Bis zuletzt wägten sie ab, ehe sie sich dazu durchrangen, den Presse Cup fürs Erste zu verschieben. Yannick Ludwicki, der Manager des Golfclubs Augsburgs (GCA), begründet: „Fürs Wochenende wird sehr schlechtes Wetter erwartet. Es wäre wohl sehr schwierig geworden, eine Runde zu Ende zu spielen.“

Seit 43 Jahren wird in Burgwalden zugunsten der Kartei der Not, des Leserhilfswerks unserer Zeitung, das Benefiz-Turnier ausgetragen. Immer auf dem gleichen Rasen, immer mit der gleichen Begeisterung. GCA-Präsident Klaus Leuthe schwärmt von seiner Veranstaltung, sieht im Presse Cup einen regionalen „Höhepunkt im Bereich der Charity-Turniere“. Der Clubpräsident fasst zusammen: „Mit sportlicher Leistung Gutes tun, das ist die Verbindung.“ Wer auf den gepflegten Grüns in Burgwalden den Golfschläger schwingt, dem stellt Leuthe „einen Tag Urlaub“ in Aussicht. Mit Ruhe und Entspannung, mitten in der Idylle der westlichen Wälder, fügt er lächelnd hinzu.

Presse Cup: Generelle Absage will GCA-Manager Ludwicki vermeiden

Genau diese Rahmenbedingungen wären am Samstag gefährdet gewesen: Statt im Sonnenschein den Kurs zu bespielen, hätten wiederholt Unterbrechungen gedroht, berichtet Ludwicki. „16 Millimeter Regen plus Gewitter – das ist der Tod eines jeden Golfturniers“, betont er. Moderne Technik ermöglicht im Umkreis von 25 Kilometern metergenaue Vorhersagen. Online hat der GCA Zugriff auf Daten eines Blitzwetterdienstes. „Man kann ziemlich genau sehen, ob in der Atmosphäre positiv oder negativ geladene Blitze schweben“, erklärt Ludwicki. „Negative Blitze“ kommen vom unteren Rand der Gewitterwolke, „positive Blitze“ schlagen aus größerer Höhe, vom oberen Rand der Wolke, zur Erde und entwickeln deutlich größere Stromstärken. Drohen innerhalb des Radius um den Golfplatz in Burgwalden Gewitter, muss ein Turnier sofort unterbrochen werden, die Spieler suchen Schutz im Clubhaus oder Unterständen. Derartige Szenarien wollte man den Teilnehmern des Presse Cups ersparen. Eine generelle Absage will Ludwicki aber vermeiden. „Das würden wir nur sehr ungern tun“, sagt er. Noch in diesem Jahr soll die traditionsreiche Veranstaltung ihre Fortsetzung finden, im Fokus haben die Organisatoren die Monate Juli, August und September.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Im vergangenen Jahr waren beim Golfturnier 24 500 Euro zusammengekommen, die direkt an unverschuldet in Not geratene Menschen aus der Region weitergereicht wurden. Möglich machen diese Summen bewährte Sponsoren, der Golfclub Augsburg, der auf seine Einnahmen verzichtet, und die teils großzügigen Spenden der Teilnehmer.

Wanderpokal der Augsburger Allgemeinen

Neben dem Benefiz-Gedanken untermauern die Golfer teils mit herausragenden Ergebnissen ihre Ambitionen auf dem anspruchsvollen Kurs, auf dem Golf-Legende Bernhard Langer einst seine Karriere startete. So holte sich 2018 Nikolaus Bernhard vom gastgebenden GCA nicht nur den Sieg in der Bruttowertung (28 Punkte), sondern sicherte sich mit 47 Nettopunkten auch den Wanderpreis der Augsburger Allgemeinen: Einen Henkelpott, der ein wenig der Champions-League-Trophäe der Fußballer ähnelt.

In der Abendgestaltung schlugen GCA-Manager Ludwicki und die Organisatoren diesmal einen neuen Weg ein. „Wir verfolgen die Idee eines offeneren Konzepts“, erklärte er. Statt eines Drei-Gänge-Menüs am Tisch sollten es sich die Gäste bei Grillbuffet, Flying Dinner und Barbecue auf der Terrasse gut gehen lassen. Gemütlich sollte das Turnier im Freien ausklingen. Auch das wäre an diesem Wochenende wohl schwerlich möglich gewesen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren