Newsticker

Erstmals seit neun Tagen: Italien meldet weniger als 700 Corona-Tote innerhalb von 24 Stunden
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Symphoniker spielen Dvoˇrák-Symphonie

Benefizkonzert

16.05.2012

Symphoniker spielen Dvoˇrák-Symphonie

Erlös kommt der Orgel in der Basilika St. Ulrich zugute

Stadtbergen/Augsburg Musik für einen guten Zweck führt das Symphonieorchester Stadtbergen mit Peter Bader, dem Chordirektor an der Basilika St. Ulrich und Afra in Augsburg, zusammen. Ergebnis des Projekts ist ein Benefizkonzert am Donnerstag, 17. Mai (Christi Himmelfahrt), ab 20 Uhr in der Basilika St. Ulrich, dessen Erlös zur Sanierung der großen Orgel beitragen soll. Werke für Chor, Orgel und Orchester von Arvo Pärt, Johann Gottfried Schicht, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Joseph Rheinberger. Den Höhepunkt bilden Antonin Dvoˇráks Messe in D-Dur Op. 86 sowie seine Sinfonie Nr. 9 in e-Moll, Op. 95 („Aus der neuen Welt“).

Zur Aufführung der Dvorák-Messe konnte der Philharmonische Jugendchor Dresden gewonnen werden. Der Chor kann auf eine große Zahl von Aufführungen im In- und Ausland verweisen und hat auch bereits unter der Leitung einer Reihe namhafter Dirigenten gearbeitet. Der Chor reist mit 31 Sängern von Dresden an und tritt neben der Dvorák-Messe auch noch unter der Leitung seines Dirigenten Professor Jürgen Becker mit eigenen A-cappella-Beiträgen auf.

Um den akustischen Gegebenheiten der Basilika und der Dynamik der Dvoˇráks-Symphonie gerecht zu werden, wurde die Stammmannschaft des Symphonieorchesters Stadtbergen mit Streichern vor allem aus dem Leopold-Mozart-Zentrum auf insgesamt 70 Musiker aufgestockt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Da die Dvoˇráks-Symphonie aber auch besonders bei den Blechbläsern eine professionelle Beherrschung des Instruments erfordert, wurden unter anderen die Hornisten Maximilian Oberroither und Markus Mayer-Lischka verpflichtet. Das Orchester wird dirigiert von Tristan Uth, der vor Kurzem als Dirigent einer Vorstellung von „Meeting Dido“ sein Debüt am Theater Augsburg gab. (lig)

Karten können im Pfarrbüro St. Ulrich, Ulrichsplatz 19, im Kulturamt in Stadtbergen, Oberer Stadtweg 2, und im Stadtberger Lädle, Bauernstraße 8, in Stadtbergen erworben werden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren