1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. TSV-Vorsitzender ist auf der Zielgeraden

Versammlung

21.03.2017

TSV-Vorsitzender ist auf der Zielgeraden

Copy%20of%20Ehrungen-BLSV.tif
2 Bilder
TSV-Vorsitzender Norbert Graßmeier (links), Karl-Heinz Wagner (rechts) vom BLSV und Thomas Meyer (Dritter von rechts) überreichten mehreren verdienten Mitgliedern Ehrungen des BLSV.

Norbert Graßmeier kündigt in Neusäß fürs nächste Jahr sein Ausscheiden an. Doch es gibt neue Gesichter im Führungsteam

Die Mitgliederzahl beim TSV Neusäß ist im Vorjahr leicht gestiegen. Weiterhin größte Abteilung ist die Turn-Abteilung, gefolgt von Handball und Fußball. Der TSV Neusäß hat zurzeit 1636 Mitglieder. Zur Jahreshauptversammlung kamen rund 60 Mitglieder und Interessierte in das Vereinsheim, um sich auf den aktuellsten Stand zum Vereinsgeschehen bringen zu lassen.

Der Vorsitzende Norbert Graßmeier berichtete von den Aktivitäten des vergangenen Jahres, darunter die Maibaumfeier in Alt-Neusäß, die gemeinsam mit der Stadtkapelle Neusäß anlässlich deren 40. Jubiläums ausgerichteten Stadiongottesdienst, den Gaudi-Fünfkampf im Rahmen des Neusässer Volksfests sowie die guten Kontakte zu den Partnerstädten.

Außerdem sei im vergangenen Jahr ein guter Grundstein für die energetische Sanierung des Sportheims gelegt worden, sagte Graßmeier: In einer außerordentlichen Versammlung stimmten die Mitglieder dem von der Vereinsführung vorgelegten Sanierungs- und Finanzierungskonzept zu. Zum Zeitpunkt der Jahreshauptversammlung hatten erste Vorarbeiten bereits stattgefunden. Graßmeier gab außerdem die Planung der kommenden Monate bekannt, die bis Mitte des Jahres abgeschlossen sein sollten. Darüber hinaus wurde ein Beschluss zu letzten finanziellen Modalitäten der Sanierung abgestimmt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im Ausblick auf die Aktivitäten für das Jahr sind unter anderem die Maibaumfeier in der Remboldstraße in Alt-Neusäß, Besuche aus den Partnerstädten sowie das Stadtfest zu nennen.

Der Vorsitzende nutzte die Gelegenheit, das außerordentliche Engagement der Ehrenamtlichen im Verein herauszustellen: So kalkulierte er, dass Übungsleiter und Funktionäre des TSV Neusäß im Jahr 2016 zusammen stattliche 16562 Stunden ehrenamtliche Arbeit leisteten. Für diese starke Leistung, aber auch die gute Zusammenarbeit mit anderen Verantwortlichen wie z. B. der Stadt Neusäß bedankte sich Norbert Graßmeier.

Wahlen standen in diesem Jahr nicht auf dem Programm. Es gab lediglich zwei Nachwahlen: Anneliese Gruber wurde als Ergänzung für das Kassenprüfer-Team gewählt. Irmgard Studnicka legte ihr Amt als 3. Vorsitzende nieder. Als ihr Nachfolger wurde Andreas Kindelbacher gewählt. Er wäre bereit, in der Zukunft größere Verantwortung im Verein zu übernehmen. Norbert Graßmeier, der rund 20 Jahre lang an der Spitze des TSV Neusäß steht, möchte im kommenden Jahr seinen Posten als Vorsitzender abgeben. (AL)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
LN_DSC_9171.jpg
Bildergalerie

Spiel der Woche

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket