Newsticker

Jeder zweite Deutsche würde sich gegen Corona impfen lassen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Tanzkurs für die Kleinsten

16.01.2020

Tanzkurs für die Kleinsten

Bei den „Nappydancers“ sind auch die Eltern gefragt

Tanzen schon mit 20 Monaten? Selbstverständlich: Nappydancers – das neue deutschlandweite Kindertanzprogramm für Kinder unter drei Jahren kommt nach Biberbach und Umgebung. Denn egal, wie wackelig Kleinkinder noch auf ihren Beinen sind – den Rhythmus im Blut spüren sie alle! Deswegen bietet Katharina Prusa den neuen Kindertanz-Trend ab sofort in Biberbach und Umgebung an.

nappydancers® ist ein neues deutschlandweites Kindertanzprogramm für Kinder unter drei Jahren – immer gemeinsam mit Mama oder Papa, so Katharina Prusa. „Tanzen ist etwas Wundervolles. Etwas das schon die Kleinsten spüren und erleben können.“ In den Kursen sind alle Aktivitäten und Inhalte so angelegt, dass Eltern – oder auch Großeltern – aktiver Bestandteil des Kurses sind: „Musik, Tänze und Spiele sind so konzipiert, dass auch Eltern sich im Kurs wohlfühlen“, erläutert die Kursleiterin. „Mama oder Papa sind nicht nur Begleiter, sondern gestalten und erleben die Kurse gemeinsam mit ihren Kindern aktiv mit.“

Katharina Prusa ist 34 Jahre alt, Mutter einer fast dreijährigen Tochter und liebt alles, was mit Bewegung zu tun hat. Vor Kurzem hat sie die Ausbildung zur Kursleiterin erfolgreich absolviert. „Jede Mama kennt das: Sowie Kinder laufen können, fangen sie an, sich zur Musik zu bewegen, fangen sie an zu tanzen,“ erzählt Prusa. Das Kurskonzept fördere viele Dinge zugleich: die natürliche Bindung zwischen Eltern und Kind, die Wahrnehmung, die Grob- und Feinmotorik, die Musikalität und ein erstes Rhythmusgefühl. Sowohl die Selbstsicherheit der Kinder als auch das Verhalten in der Gruppe mit anderen Kindern werden hier unterstützt. Somit lernen die „nappys“ ihren Körper mit jedem Kurstag besser kennen. (AL)

und nähere Infos bei Katharina Prusa unter Telefonnummer 0172/8228550 und und unter www.nappydancers.de.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren