Newsticker
Kanzler Scholz: "Putin hat alle strategischen Ziele verfehlt"
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Tempolimit: Ein Autobahn-Anwohner erzählt: "Ab Rosenheim ist Krieg auf der A8"

Tempolimit
24.01.2020

Ein Autobahn-Anwohner erzählt: "Ab Rosenheim ist Krieg auf der A8"

Stefan Vogg wohnt in Streitheim im Landkreis Augsburg wenige hundert Meter von der A8 entfernt. Seit Jahren fordert er mit Blick auf die Unfallzahlen ein Tempolimit.
Foto: Marcus Merk (Archiv)

Plus Anwohner entlang der Autobahn wünschen sich nach Innenminister Herrmanns Aussagen in Sachen Tempolimit endlich Fakten. Denn die Zahlen sprechen eine klare Sprache.

Seine Briefe an Politiker in Berlin und München füllen bereits zahlreiche Aktenordner. Doch Stefan Vogg lässt nicht locker. Er wohnt in Streitheim. Die Gemeinde liegt im Gebiet des Streitheimer Forstes, mitten im Naturpark Westliche Wälder. Eine Wohnlage, die Ruhe und Idylle vermuten lässt. Wäre da nicht die Autobahn, die nur wenige hundert Meter nördlich der Gemeindegrenze verläuft. Und die A8 ist auch der Anlass seiner vielen Briefe. Er fordert seit Jahren ein Tempolimit auf der Strecke zwischen Augsburg und Ulm-Elchingen. "Wir hatten im vergangenen Monat im Zeitraum zwischen dem 6. und 20. Dezember drei komplette Vollsperrungen auf der A8." Die Zeit sei "reif für ein Tempolimit".

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

24.01.2020

Ich finde es traurig, dass das Thema einer Geschwindigkeitsbegrenzung erst Fahrt aufnimmt, wenn es eine größere Zahl von Unfällen gegeben hat. Also als eine Reaktion auf Ereignisse, die vorher prognostiziert wurden .

In der ganzen Debatte um das Tempolimit in Deutschland werden zwei wesentliche Argumente angeführt: (1) Geringere Unfallzahlen (2) Umweltschutz / Luftreinhaltung.

Das Thema Umweltschutz geht in der aktuellen Berichterstattung leider völlig unter.

Aber nun, wo es ständig knallt und scheppert, wachen die Leute auf. Und zwar auch Vertreter der Wir-wollen-niemals-ein-Tempolimit-Partei CSU

Permalink
24.01.2020

Ich bin gegen das gegen Tempolimit sein.

Permalink
24.01.2020

Man nehme Verkehrszeichen 275 mit 130 drauf und alle sind scheinbar glücklich.

Permalink
24.01.2020

Kosten hierfür keine 100.000€ und die Sache hat sich. Wäre mal eine sinnvolle Ausgabe unserer Steuergelder.

Permalink
24.01.2020

Ich bin gegen ein Temolimit auf der A8.

Permalink
24.01.2020

Was nutzen Verkehrsregeln wenn sie nicht eingehalten und kontrolliert werden ? Zum Beispiel mangelnder Abstand, unangemessene Geschwindigkeit selbst 120 km/h kann zu schnell sein. Die Rettungsgasse ist auch ein Problem.

Permalink