Newsticker
Stiko will Empfehlung zum AstraZeneca-Impfstoff in Kürze ändern

Freilichtbühne

27.06.2017

Theater für die Tafel

Sabine Kandler, Vorsitzende der Weldener Tafel, nahm auf der Bühne den Scheck der Schauspieler entgegen.
Bild: Martina Bernhard

Erlös der Weldener Aufführung ist für den guten Zweck

Schon viele Jahre gibt es bei den Theaterstücken auf der Weldener Freilichtbühne eine Benefiz-Aufführung für den guten Zweck. Bei der Vorstellung am Sonntagnachmittag gingen die kompletten Eintrittsgelder an die Weldener Tafel. Heuer spielen die Laienspieler der Volksbühne „Das rotseidene Hösle“. Da gibt es große Aufregung um das sexy Unterwäschestück – und viel Vergnügen für die Zuschauer.

Dank einer voll besetzten Freilichtbühne am Sonntagnachmittag konnten die Theaterspieler dem Tafel-Verein 1350 Euro überreichen. Die Weldener Tafel hat es sich zur Aufgabe gemacht, Lebensmittel, die häufig aufgrund kleiner Schönheitsfehler keinen Käufer gefunden haben, ökonomisch schlechter gestellten Menschen zur Verfügung zu stellen.

Im Verein arbeiten mehr als 40 ehrenamtliche Helfer mit, deshalb ist die Spende für die Vorsitzende ein Segen, betonte Sabine Kandler bei der Scheckübergabe: „Ich freue mich sehr über die finanzielle Unterstützung und danke der Volksbühne für den sozialen Gedanken“, sagte sie. (harm)

Das Stück „Das rotseidene Hösle“ wird noch am Mittwoch, 28. Juni, und Freitag, 30. Juni, jeweils um 19.30 Uhr auf der Freilichtbühne Welden gespielt. Kartenreservierung telefonisch an Spieltagen ab zwei Stunden vor Spielbeginn unter der Telefonnummer 08293/1318.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren