1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Theatergruppe der Schützen will das Zwerchfell strapazieren

Laientheater

15.12.2016

Theatergruppe der Schützen will das Zwerchfell strapazieren

Die Hobbyschauspieler des Schützenvereins Lechtal Herbertshofen (von links) Franz Bissinger, Reimund Stock, Daniel Schlosser, Sandra Vogel, Andreas Reimann, Natalie Frühwald, Werner Mederle, Bernhard Kraus und Erich Eser proben für das Stück „Alles halb so schlimm“.
Bild: Peter Heider

In Herbertshofen wird das Stück „Alles halb so schlimm“ aufgeführt und verspricht eine Menge Wirbel

Die Theatergruppe des Schützenvereins Lechtal Herbertshofen will wieder das Zwerchfell von Theaterfreunden der ländlichen Bühne strapazieren. An vier Abenden kommt das Stück „Alles halb so schlimm“ von Wolfgang W. Haberstock zur Aufführung. Kurz zum Inhalt: Im Anwesen Kohl wohnen die beiden Schwestern Sofie und Gloria. Bei Sofie leben ihre Söhne Gotthard und Frieda, Schwester Gloria lebt mit ihrem Mann Horst Hammer unter dem gleichen Dach. Außer Gloria, die im ehemaligen Gemüseladen einen Friseursalon betreibt, geht niemand im Haus einer geregelten Arbeit nach.

Durch das Testament des alten Gemüsehändlers Emil Kohl kommt es unter den Schwestern zu Streitigkeiten, wodurch die Kluft immer größer wird. Am Tag der Erbentscheidung kommt der befreundete Tischler Matze Spreißel wie gerufen zu Besuch. Das Anwesen wird halbiert, aber damit kann sich niemand so richtig anfreunden. Vor allem bei Sofie und ihren Söhnen wird das Geld langsam knapp. Eine Vermietung der Feldscheuer könnte jedoch die Rettung bedeuten. Doch schon der erste Interessent bringt das Familienleben vollends durcheinander. Jetzt kommt noch mehr Leben in die Bude …

Es spielen: Natalie Frühwald (Sofie Kohl), Sandra Vogel (Gloria Hammer), Franz Bissinger (Horst Hammer), Bernhard Kraus (Gotthard Kohl), Andreas Reimann (Frieder Kohl), Daniel Schlosser (Matze Spreißel) und Thomas Hietmann (Hermann Sauter). Weitere Mitwirkende hinter der Bühne sind: Regie Reimund Stock, Thomas Hietmann und Christian Pechinger, Souffleur Werner Mederle, Maske Anika Pechinger und Lydia Burkert, Bühnenbau Erich Eser, Bühnenbild Reimund Stock, Technik Anton Kraus und Florian Schmidberger, Video Christian Stock.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Spieltage sind Montag, 26. Dezember, 16 Uhr, sowie Freitag 30. Dezember, Freitag 6. Januar 2017 und Samstag, 7. Dezember 2017 jeweils um 19.30 Uhr.

sind bis einschließlich Freitag, 23. Dezember, bei der Firma Ludwig Streit, Herbertshofen, Klemensstraße 13, während der Geschäftsöffnungszeiten erhältlich. Weitere Kartenbestellungen können unter der E-Mail-Adresse theaterkarten@bayern-mail.de getätigt werden. Der Eintritt beträgt für Erwachsene sieben Euro, für Kinder 3,50 Euro.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren