Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Thierhauptener sind eifrige Leseratten

Anerkennung

29.11.2018

Thierhauptener sind eifrige Leseratten

Die Verantwortlichen freuen sich über die Verleihung des Bücherei-Siegels des St. Michaelsbund.
Bild: Claus Braun-

Die Bücherei zieht viele Leser an. Nun verlieh ihr der St. Michaelsbund eine besondere Auszeichnung

Seit 65 Jahren gibt es in der Marktgemeinde Thierhaupten eine eigene Bücherei – die Gemeindebücherei St. Peter und Paul. Sie ist in der ehemaligen Schule am Fuße des Klosterberges untergebracht. Im Rahmen der jährlichen Buchausstellung und der Vorstellung der im Jahr 2018 neu hinzugewonnenen Medien erhielt nun die Bücherei das Goldene Bücherei-Siegel des St. Michaelsbundes verliehen. Erst 20 Büchereien von insgesamt 171 in der Diözese Augsburg haben diese hochrangige Auszeichnung erhalten. Zudem wurden ehrenamtlich tätige Mitarbeiter geehrt.

Die Bücherei hat klein angefangen – in den 50er-Jahren unter Pfarrer Johannes Merk; aber sie entwickelte sich zu einem geschätzten Treffpunkt im Zentrum der Marktgemeinde. Im ehemaligen Schulgebäude befindet sich heute mit 10930 Büchern, Kassetten und CDs eine beachtliche Zahl an Medien. „Rund 700 aktive Leser nutzen ständig dieses Angebot. Heuer konnten schon alleine über 20 Familien neu in die Lesergemeinschaft aufgenommen werden“, erzählt Büchereileiterin Gerda Wittmeier.

Bayernweit gibt es in Thierhaupten überproportional viele Leser, die das Büchereiangebot nutzen. Elisabeth Wagner-Engert von der Diözesanstelle Augsburg des St. Michaelsbundes erstaunte mit Zahlen, die belegen, dass Thierhauptens Bürger mit durchschnittlich gut 20 Prozent deutlich mehr das Angebot ihrer Bücherei nutzen, als dies der Rest Bayerns mit einer Quote von nur elf Prozent mache. Da die Gemeindebücherei St. Peter und Paul, die mit der Marktgemeinde und Pfarrei zwei solide Partner als Träger hat, 14 von 15 Mindestanforderungen katholischer öffentlicher Büchereien erfüllt, hatte Wagner-Engert zur Freude des gesamten Büchereiteams das Goldene Bücherei-Siegel des St. Michaelsbundes mitgebracht und es der Bücherei verliehen.

Zu den Mindestanforderungen zählen unter anderem die Größe der Unterbringung, entsprechende Wegweiser, ausreichende Öffnungszeiten, wenige Schließwochen, ein entsprechender Medienetat, regelmäßige Mitarbeitertreffen und Fortbildungen. Lediglich der Einsatz eines Besucherzählgerätes fehlt in Thierhaupten. Einen Hauptgrund für die guten Zahlen der Bücherei in Thierhaupten sieht Elisabeth Wagner-Engert in den vielen Veranstaltungen und der intensiven Jugendarbeit des Büchereiteams. Dieses arbeitet sehr eng mit den drei Kindertagesstätten und der Grundschule zusammen. Rund 20 Veranstaltungen bieten die 19 Mitarbeiter des Teams jahresübergreifend an. Sie leisten dabei rund 1500 ehrenamtliche Stunden.

Für die verantwortlichen Träger der Bücherei sprachen Pfarrer Werner Ehnle und Dritte Bürgermeisterin Josefine Kreuzer Gruß- und Dankesworte an das rührige Büchereiteam. Leiterin Gerda Wittmeier ehrte zudem für zehn Jahre Büchereidienst Anna Hammerl, die jährlich alleine rund 500 neue Bücher einbindet, sowie für 20 Jahre Elfriede Schreier und für 25 Jahre Elisabeth Wittmann und Anna Gastl.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren