1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Thierhauptens größter Verein braucht Führungskräfte

Thierhaupten

14.08.2018

Thierhauptens größter Verein braucht Führungskräfte

Copy%20of%20SV_Thierhaupten_2.tif
3 Bilder
Paul Kinlinger (links) wurde zum Ehrenvorsitzenden und Bernd A. Petermeier zum Ehrenmitglied des Sportvereins Thierhaupten ernannt.
Bild: Claus Braun

Der Sportverein wird 70 Jahre und ehrt seine Mitglieder. Und er sucht derzeit nach einem fünften Vorsitzenden.

Mit 500 Gästen feierte der Sportverein Thierhaupten (SVT) seinen 70. Geburtstag. Im Festzelt der Thierhauptener Festwoche standen dabei wichtige Ehrungen verdienter Mitglieder im Mittelpunkt. Heute hat der Verein 1200 Mitglieder und versteht sich als Dienstleister. Der größte Verein der Gemeinde sucht derzeit einen fünften Vorsitzenden.

Zweifellos der Höhepunkt des Tages waren die Ehrungen für lange Mitgliedschaft

Bernd A. Petermeier, von 2006 bis 2010 Vorsitzender des Vereins, erinnnerte als Moderator an das 60. Jubiläum des Vereins, das „bis heute als einzigartig in den Vereinsanalen steht.“ Der SVT sei nicht nur zehn Jahre älter, sondern auch behäbiger und ruhiger geworden, bilanzierte Petermeier, während die große SVT-Familie bei gutem Essen von den „Original D‘Lechtaler Musikanten“ unterhalten wurde.

Eine ganze Reihe von langjährigen Mitstreitern wie ehemalige Vorsitzende hatten sich zum Festakt eingefunden, wie auch die Ehrenmitglieder Rosa Heinrich und Josef Gottwald sowie der stellvertretende Vorsitzende des Bayerischen Landessportverbandes, Sportlerkreis Augsburg Land, Norbert Gaßmeier und Barbara Wengenmeier, die Sportbeauftragte des Landkreises Augsburg. Thierhauptens Bürgermeister Anton Brugger erinnerte besonders an die bereits verstorbenen Gründungsväter Adolf Schoske und Adalbert Mayr und an Vereinslegenden wie den SVT-Rekordtorjäger Konrad Stöckl. Zweifellos der Höhepunkt des Tages waren die Ehrungen für lange Mitgliedschaft, darunter alleine acht für Gründungsmitglieder.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Sportanlage ist in die Jahre gekommen

Paul Kinlinger war insgesamt 37 Jahre in verantwortungsvoller Tätigkeit, darunter alleine von 1991 bis 2017 als Kassier. Er wurde - nach Adalbert Mayr - zum erst zweiten Ehrenvorsitzenden des Vereins überhaupt ernannt. Bernd A. Petermeier, der 1996 als Sportwart den Weg zum SVT fand und fortan in 22 Jahren stets engagiert war, wurde Ehrenmitglied.

Vorsitzender Christian Allmann erzählte in seinem Rückblick von den Anfängen vor 70 Jahren, als in einer Kiesgrube das erste Spielfeld für die Fußballer entstanden war, beim SVT noch Feldhandball oder Tischtennis gespielt wurde oder bei den jährlichen Veranstaltungen der Wanderabteilung bis zu 5000 Sportbegeisterte den Weg nach Thierhaupten fanden.

Heute, so Allmann, wird auch der SVT mit seinen 1200 Mitgliedern als Dienstleister gesehen, der mit seinen 129 Ehrenamtlichen tagtäglich funktionieren muss. Hierzu steht dem SVT eine Sportanlage zur Verfügung, die zwar von Werner Mayr vorbildlich gepflegt wird, längst aber beim Platzangebot oder der Energetik in die Jahre gekommen sei und nicht mehr den heutigen Ansprüchen genüge.

„Hier steht dem Verein eine Herkulesaufgabe bevor, da für einen Umbau oder sogar Neubau eine tragfähige Finanzierung und ein zukunftsfähiges Konzept gefunden werden muss“, so Allmann. Nachdenklich machte Allmann auch die Besetzung von Vorstandsfunktionen.

Die Mitglieder sollen durch die Übernahme eines Ehrenamtes dem Verein etwas zurück zu geben

So sei beim größten Verein der Gemeinde ein fünfter Vorstandsposten vakant. Auch die Position des Schriftführers könne trotz aller Mühen nicht besetzt werden. Er forderte alle Mitglieder auf, durch die Übernahme eines Ehrenamtes dem Verein etwas zurück zu geben. Dafür erntete der Vorsitzende großen Applaus.

Applaus ernteten auch die Turnkinder, die einen schwungvollen Auftritt auf der Bühne zeigten sowie die feschen Festdamen, die mit einem humorvollen Gedicht über den SVT auf die bevorstehende 52. Festwoche mit in diesem Jahr gleich sechs Tagen einstimmen konnten.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
MMA_05465.jpg
Neusäß

Sturmwarnung: Volksfest endet am Sonntag früher

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen