1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Tobias Gröbl schafft in Gersthofen den Hattrick

Leichtathletik

31.12.2012

Tobias Gröbl schafft in Gersthofen den Hattrick

DSC_7090.JPG
5 Bilder
Tobias Gröbl und Monika Schuri gewannen beim 46. Gersthofer Silvesterlauf.
Bild: Bild: Oliver Reiser

1625 Läuferinnen und Läufer, Nordic Walker und Wanderer gehen beim 46. Gersthofer Silvesterlauf an den Start

Für Tobias Gröbl war es beim 46. Gersthofer Silvesterlauf wie bei den letzten beiden Auflagen. Zum dritten Mal gewann der Spitzenläufer der LG Zusam das Rennen über knapp 10 Kilometer. "Nein, es war keine Routine. Es war ein hartes Stück Arbeit, den dritten Sieg einzulaufen", freute er nach seinem Hattrick. "In Gersthofen zu laufen ist immer etwas Besonderes. Zumal bei diesen herrlichen, fast frühlingshaften Bedingungen."  Und außerdem war ja auch die Frau an seiner Seite neu: Nachdem Bernadette Pichlmeier, die zuletzt zweimal gewann, einen Familienurlaub vorzog, war der Weg frei für Monika Schuri von der LG Wehringen. Während Gröbl allein auf weiter Flur lief, hatte Schuri mit wesentlich mehr Konkurrenz zu kämpfen. Auf der Hälfte der Strecke konnte sie sich absetzen. "Ich wusste, ich muss es gleich machen, denn sonst kommen die Jungen und überholen mich", freute sich die 44-Jährige, die Julia Weniger auf Platz zwei verweisen konnte.

Ein völlig unbeschriebenes Blatt war Drew Müller, der als Dritter ins Ziel vor der Hauptribüne der Abenstein-Arena einlief. Der 18-jährige US-Boy aus St. Louis in Missouri, der in seiner Heimat für ein College in Fort Wayne (Indiana) startet, befindet sich gerade für vier Wochen als Austauschstudent auf Besuch bei Freunden in Neusäß. Neben Gröbl, Schuri oder Müller gingen am letzten Tag des Jahres aber auch viele Hobbyläuferinnen und Hobbyläufer an den Start. Hand in Hand liefen Annette Haugg und ihr Lebensgefährte Roland Neugebauer ins Ziel. Die beiden Königsbrunner, die zusammen beim TSC Dance Point Königsbrunn Boogie und Salsa tanzen, waren zum ersten Mal in Gersthofen am Start.  Auch bei anderen Volksläufen wie dem Augsburger Landkreislauf  oder beim Stadtlauf sind sie mit dabei. "Es ist eine ganz einzigartige Stimmung, wenn so viele Leute das Gleiche tun", sagt Annette Haugg. Nach dem Lauf vertauschten sie die Schuhe mit Skiern. "Jetzt gehts zum Skifahren ins Montafon." Guten Rutsch! Bis zum nächsten Silvesterlauf! (oli)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren