1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Tödlicher Betriebsunfall: Arbeiter wird von Eisenteil erschlagen

Langweid

29.10.2019

Tödlicher Betriebsunfall: Arbeiter wird von Eisenteil erschlagen

Ein schrecklicher Unfall hat sich am Montag in einem Betrieb in Langweid-Foret ereignet.
Bild: Alexander Kaya (Symbol)

Ein 53-Jähriger will am Montag in Langweid-Foret eine Seitenwand aufrichten. Als er vom Gabelstapler steigt, passiert der schreckliche Unfall.

Ein schrecklicher Unfall hat sich am Montag in einem Betrieb in Langweid-Foret ereignet: Ein 53-jähriger Mann, der in Auftrag einer Fremdfirma arbeitete, wurde von einem Stahlteil erschlagen. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Wie die Kriminalpolizei Augsburg mitteilte, ist der Unfall bei Arbeiten an einer Halle gegen 10.30 Uhr passiert. Der Arbeiter wollte zusammen mit drei Mitarbeitern, die ebenfalls zu der Fremdfirma gehörten, eine Seitenwand aufrichten. Er transportierte den Eisenträger mit dem Gabelstapler. Doch als er aus dem Fahrzeug ausstieg, verrutschte das Eisenteil und fiel direkt auf den 53-Jährigen.

Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen

Der Mann sei trotz Reanimierungsversuchen noch vor Ort gestorben, sagt der Sprecher des Polizeipräsidiums Schwaben, Michael Jakob. Die Kriminalpolizei habe die Ermittlungen zum Hergang des Unfalls übernommen. Noch sei unklar, ob jemand ein Vorwurf zu machen sei oder nicht, so Jakob. (kar)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren