Landkreis Augsburg

13.06.2018

Traumurlaub ganz nah

Sarah Schützenberger fährt gerne mit dem Zug in den Urlaub.
Bild: Sarah Schützenberger

Sarah Schützenberger berichtet, warum sie gerne Urlaub zu Hause machtoder mit dem Zug verreist. Die Kolumne „Einfach machen“.

Die Urlaubssaison steht vor der Tür. Das heißt Koffer packen und Abstand vom Alltag nehmen – am liebsten ganz weit weg von zu Hause. Für viele mag das die beste Erholung sein, doch ich mache am allerliebsten Urlaub zu Hause. Denn für mich ist es zu Hause am schönsten: Hier kann ich mal richtig entspannen, habe keine festen Termine, kann spontan Dinge unternehmen oder einfach nur in den Tag hineinleben.

Und ich tue gleichzeitig noch was für die Umwelt, denn Nah- oder Zugreisen helfen mir, meinen ökologischen Fußabdruck so zu verkleinern, dass er auf eine Welt passt. Momentan bräuchte es noch 1,5 Welten, damit jeder Mensch so leben könnte wie ich – der durchschnittliche Deutsche braucht 3,2 Welten.

Dabei habe ich nicht das Gefühl, etwas zu verpassen oder mir etwas zu verbieten. Für mich ist es viel mehr ein: „Bin ich froh, dass ich nicht so weit wegfliegen muss“ und auch „Bin ich froh, dass meine Urlaube so günstig sind“ und vor allem „Bin ich froh, dass ich unseren Planeten nicht zerstöre!“.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Tolle Dinge kann man auch in seiner nahen Umgebung unternehmen: ein Besuch im Botanischen Garten oder lieber ein Nachmittag an einem der naheliegenden Seen? Eine Fahrradtour durch die Westlichen Wälder oder ein Besuch in einem netten Café in der Augsburger Innenstadt? Einen Spaziergang am Lech entlang oder einen Brunch auf der Terrasse?

Urlaub zu Hause hat nichts damit zu tun, daheim rumzusitzen und darauf zu warten, dass einem die Decke auf den Kopf fällt. Ich habe endlich die Zeit und die Muse, die vielen Dinge zu tun, die ich gerne mache: ausgiebig mit frischem saisonalem Obst und Gemüse kochen und backen und dabei neue Rezepte ausprobieren, Fahrradfahren am Lech, Freunde im Café oder Biergarten treffen, Speedball spielen, Bouldern gehen, Kalaha und 66 spielen, Hundesitten und spazieren gehen oder meine Familie in München besuchen – natürlich mit dem Zug – und ganz viel Zeit an der frischen Luft verbringen!

Das ist für mich der optimale Weg, vom stressigen Alltag auszuspannen. Falls ich doch mal weiter wegfahren will, dann besuche ich einen meiner besten Freunde in Münster. Wer flexibel ist, kann für Zugreisen sehr günstige Tickets bekommen. Zugfahren ist einfach super, um größere Distanzen zurückzulegen. Da kann ich mich bequem in den Sitz fallen und die Beine baumeln lassen. Keine lästigen Staus, kaum Unfallrisiko und viel Zeit für alles Mögliche: gemütlich Kaffee trinken, ein schönes Buch lesen, ein Rätsel lösen, quatschen, Musik hören, Film schauen oder einen Text schreiben. Zu zweit kann man nett Karten spielen und ein Bierchen trinken. Das nenne ich mal cool reisen!

Mein Freund und ich wollen in diesem Sommer zum ersten Mal ein bisschen weiter wegfahren. Gemeinsam planen wir gerade einen Urlaub nach Italien – natürlich mit dem Zug. Ich liebe das Gefühl beim Zugfahren. Ich fühle mich frei, und jedes Mal überkommt mich das Gefühl, wie erwachsen ich bin, dass ich alleine entscheiden kann, wo ich hinfahre und selbst in einer fremden Stadt am Bahnhof zurechtkomme. Dieses Gefühl ist bei Auto-Navi-Urlauben komplett weg. Was ich auch toll finde, sind die flexiblen Tickets, die es sowohl für regionale als auch für Fernstrecken gibt. Dadurch bin ich trotz Zugbindung recht flexibel.

Der entscheidende Grund für den Zug ist natürlich der Umweltaspekt. Es ist eine deutlich geringere Belastung für die Umwelt und momentan das einzige zukunftsfähige Transportmittel für „Fernreisen“.

Warum so weit wegfliegen, wenn wir wunderschöne Landschaften und Städte in unserer Nähe haben? Fliegen ist eine sehr negative Belastung für die Umwelt und damit für unsere Lebensgrundlage.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
MMA_0827.jpg
Gersthofen/Germering

War die Audi-Bande auch in Batzenhofen?

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden