Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Turmfalke heißt jetzt „Flatti“

21.11.2018

Turmfalke heißt jetzt „Flatti“

Charlotte Kasper (vorne links) kreierte den Namen „Flatti“ für den Falken im Umweltzentrum und bekam dafür einen Gutschein von Bürgermeister Peter Högg. Ihre Mutter Cathrin und ihr Bruder Jonah freuen sich mit.
Bild: Markt Diedorf

Vogel als Symbol im Umweltzentrum

Der bisher namenlose Turmfalke im Umweltzentrum Schmuttertal hat jetzt seinen Namen bekommen, nämlich „Flatti“. Auf den Namenswettbewerb des Markts Diedorf hin hatten Diedorfer Kinder Vorschläge eingereicht. Die Jury mit Vorsitzendem Bürgermeister Högg entschied sich für Flatti: „Kurz, sympathisch, und der Name erinnert an den Rüttelflug des Falkens“, sind sich die Jurymitglieder einig.

Ausgedacht hat sich den Namen Charlotte Kaspar aus Oggenhof. Bei der „Taufe“ des Turmfalkens und Übergabe des Gutscheins freute sich auch Charlottes Mutter Cathrin Kasper über Charlottes spontanen Einfall, der das Preisgericht überzeugte. Turmfalke Flatti wird nun seine Kreise über die Dächer des Umweltzentrums ziehen und beobachten, wie es weitergeht mit dem Aufbau des Umweltzentrums an der Schmutter.

Wenn alles fertig ist, wird er seinen Namen auf den Lehrtafeln entdecken, sich selbst natürlich auch; denn er wird dann den Kindern und auch den Erwachsenen viele Geschichten rund um die Natur im Schmuttertal erzählen, so die Idee der Betreuer des Umweltzentrums. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren