Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Über 600 Radrennfahrer strampeln dem Frühling entgegen

27.03.2009

Über 600 Radrennfahrer strampeln dem Frühling entgegen

Obwohl das Wetter derzeit noch nicht zum Radfahren einlädt, beginnt mit dem 36. Schwarzbräu-Straßenpreis am Sonntag um 8.30 Uhr in Zusmarshausen die bayerische Radsportsaison. Wie in den Vorjahren verspricht die Teilnehmerzahl eine Topveranstaltung. Sämtlichen Krisen zum Trotz erfreut sich der veranstaltende RV Phönix Augsburg einer ungebremsten Nachfrage. Insgesamt werden rund 600 Teilnehmer auf die Strecke gehen.

Im Hauptrennen der A-B-Eliteklasse geht mit Leif Lampater ein Topfavorit an den Start. Lampater, der als Partner von Eric Zabel die Wintersaison mit Siegen beim Bremer und Dortmunder Sechs-Tage-Rennen und einem 2. Platz beim Münchner Sechs-Tage-Rennen beendet, kommt in Topform nach Zusmarshausen. Aber auch der Vorjahressieger Rolf Hofbauer möchte erneut zuschlagen. Um den Sieg kämpfen aber auch die Fahrer vom Team Continental Milram, Team Isaac, Team Erdgas Schwaben. Diese Mannschaften haben sich fast vollständig angemeldet. Die Vorzeichen für ein Topereignis stehen gut.

Einige Fahrer aus der Region

Unter den 200 gemeldeten C-Amateuren sind auch Fahrer der Region vertreten. Die E-Racers Augsburg, die RSG Augsburg, das Team Aichach 2000 und der RC Dinkelscherben-Diedorf schickt Fahrer ins Rennen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch die Juniorenklasse ist mit rund 140 Fahrern und die Jugendklasse mit rund 80 Fahrern vertreten. Hierbei darf man gespannt sein, wer den langen Winter am besten überstanden hat.

Um eine Veranstaltung in diesem Ausmaß durchführen zu können, sind eine Vielzahl von Helfern und Freiwilligen erforderlich, berichtet der Rennleiter Walter Klein. Insgesamt werden rund 60 Helfer für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgen. Die Fahrer werden sowohl von Auto- als auch von Motorrad-Polizeieskorten begleitet. Safety Cars und Begleitfahrzeuge lassen Tourgefühle aufkommen. Die freiwilligen Feuerwehren von Zusmarshausen und Dinkelscherben sind als Absperrpersonal im Einsatz. Das Bayerische Rote Kreuz steht bei Stürzen bereit. (AL)

Weitere Informationen über Strecke und Fahrer finden Sie auf der Homepage des RV Phönix Augsburg

www.rv-phoenix.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren