Newsticker

Höchster Stand seit Mai: Robert-Koch-Institut meldet 1226 Corona-Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Umfahrung Adelsried bedeutet Strapazen für Anwohner

Umfahrung Adelsried bedeutet Strapazen für Anwohner

Umfahrung Adelsried bedeutet Strapazen für Anwohner
Kommentar Von Philipp Kinne
02.02.2020

Die Umfahrung Adelsried ist das derzeit größte Straßenbauprojekt im Landkreis. Bleibt die Frage: Lohnt sich das?

Und wieder wird für die neue Umfahrung eine Straße gesperrt. Ein knappes Jahr lang wird die Strecke zwischen Adelsried und Streitheim unpassierbar sein – auch für Anlieger. Besonders für sie ist das sicher nicht leicht. Und es ist nicht die einzige Sperrung, die bis zur Fertigstellung des Mega-Projekts noch ansteht. Bleibt die Frage: Lohnt sich das?

Die einfache Antwort lautet: Ja. Der gesamte Holzwinkel soll durch die neue Umfahrung besser angebunden werden, die Strecke nach Welden soll sicherer werden. Doch es gibt auch eine komplexere Antwort auf die Frage nach dem Aufwand: Für alle lohnt sich die Umfahrung offenbar nicht. Es gibt massive Kritik einiger Anwohner. Sie fürchten mehr Lastwagen und Verkehr im Ort. Und auch die immens gestiegenen Kosten von aktuell rund 24 Millionen Euro sind einigen ein Dorn im Auge. Hinzu kommt, dass den Anwohnern durch Sperren und Umleitungen auch während der Bauphase einiges abverlangt wird. Der positive Effekt der neuen Umfahrung wird sich – wie bei ähnlichen Projekten – wohl erst mit der Zeit einstellen.

Die nächste Zerreißprobe steht in den Sommerferien an: Dann nämlich wird auch die Auf- bzw. Abfahrt zur Autobahn bei Adelsried dicht gemacht.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren