Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Und dann werden wieder die Koffer gepackt

Flüchtlinge

20.02.2015

Und dann werden wieder die Koffer gepackt

Im Schullandheim Dinkelscherben sollen nur noch bis zur Jahreshälfte Asylbewerber untergebracht werden.

Bis zu den Sommerferien ziehen die Asylbewerber aus dem Schullandheim aus. Weitere Unterkünfte gesucht

Das Landratsamt sucht in Anzeigen dringend Küchenpersonal für das Schullandheim in Dinkelscherben. Seit November vergangenen Jahres sind dort aber rund 100 Flüchtlinge aus Afrika untergebracht. Bleiben sollten sie zunächst für vier Monate. Nun wurde die Zeit bis zum 31. Juli verlängert.

Bürgermeister Edgar Kalb warb bereits in der jüngsten Marktgemeinderatssitzung um Verständnis. „Das Landratsamt hat einfach keine freien Kapazitäten“, sagte er. Die fehlenden Immobilien würden der Regierung noch immer Kopfschmerzen bereiten.

Derzeit hätte man nur noch vereinzelt frei werdende Plätze zur Verfügung. Größere Bauprojekte seien in Planung – aber die Umsetzung dauere. Die Zeit drängt, zumal seit Anfang des Jahres aus den Balkanstaaten eine Flut von Asylsuchenden ins Land strömt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Von etwa 18000 Kosovaren allein seit Anfang des Jahres ist die Rede. „Im Landkreis ist von der großen Welle noch nichts zu spüren“, so Pressesprecherin Heidi Heuchler. Dies läge aber vor allem daran, dass man keine freien Plätze habe. Nun bleibt abzuwarten, was sich in den kommenden Monaten tut. Im Laufe des Jahres könnten 1000 bis 1600 weitere Asylbewerber zugewiesen werden, heißt es. „Das entspräche einer Verdopplung oder fast Verdreifachung des Ist-Standes“, erklärt Heuchler. Um nicht auf die Schnelle Turnhallen in Notunterkünfte zu verwandeln, sei man im Landkreis auch weiterhin ständig auf der Suche nach weiteren Immobilien. „Wir freuen uns über alle Objekte, die wir angeboten bekommen.“

Im Schullandheim werden bis zu den Sommerferien endgültig die Koffer gepackt. Im zweiten Quartal des Jahres sollen neue Unterkünfte für Entlastung sorgen. Eine weitere Nutzung über die Zeit hinaus sei definitiv nicht geplant. Die Bewerbungsfristen für die Stellenanzeigen laufen noch bis zum Ende des Monats. (aula)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren