Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Urlaub im Glas und flüssiges Gold aus der Schüler-Manufaktur

Altenmünster

22.10.2020

Urlaub im Glas und flüssiges Gold aus der Schüler-Manufaktur

Dracula Protect Öl und Bella Mafia Pesto gab es am Stand der Wertinger Schülerfirma zu kaufen, die aus einem P-Seminar des Gymnasiums entstanden ist.
Bild: Helene Weinold

Plus Das Wertinger P-Seminar bietet auf dem Zusam-Märktle in Altenmünster fruchtige Smoothies an. Pomologe Anton Klaus bestimmt Apfelsorten.

Wer in diesen Tagen auf den Urlaub verzichten muss, konnte sich auf dem zweiten Zusam-Märktle in Altenmünster immerhin mit einem fruchtigen Smoothie „Sommertraum“ aus der Smootherei Fröhling oder mit „Spanienurlaub im Glas“ trösten, einem herb-süßen, haus- oder besser: schulgemachten Orangengelee. Die Schülerfirma des Wertinger Gymnasiums hatte darüber hinaus noch eine ganze Reihe weiterer Leckereien mit fantasievollen Namen im Angebot, beispielsweise den Akazienhonig „Flüssiges Gold“, den Apfel-Birnen-Saft „Sweet Surprise“, das Pesto „Bella Mafia“ und die pikante „Southern Bavarian Sausage Sauce“.

Knapp eineinhalb Jahre lang hatte sich das Team aus 15 Oberstufenschülerinnen und -schülern regelmäßig im P-Seminar getroffen, um ihr Projekt, die kleine Delikatessenfirma, aufzuziehen, die Produkte herzustellen und nun zu verkaufen. Das Knoblauch-Öl „Dracula Protect“ der Jungunternehmer hilft zwar wohl nicht gegen Coronaviren, aber angeblich immerhin gegen Vampire …

Besucher erfahren, welche Apfelsorte in ihrem Garten wächst

Nichts zu verkaufen, sondern kostenlose, aber wertvolle Informationen gab es nebenan bei Anton Klaus. Der 72-jährige Pomologe aus Oberneufnach im Unterallgäu hatte den ganzen Vormittag gut zu tun, um die Sorten all der Äpfel und Birnen zu bestimmen, die Marktbesucherinnen und -besucher aus ihren Hausgärten mitgebracht hatten. Der Experte, in dessen eigenem Obstgarten gut 500 Sorten gedeihen, erkannte anhand der Früchte Raritäten wie den Sonnenwirtsapfel und den Rheinischen Winterrambur, Goldparmäne und Kaiser Wilhelm und gab darüber hinaus gute Ratschläge für die Pflege und Düngung der Bäume.

Mit rund einem Dutzend Ständen startete das Projekt Zusammärktle in Altenmünster.
16 Bilder
So lief der erste Tag auf dem neuen Zusammärktle in Altenmünster
Bild: Helene Weinold

Einen beim ersten Markt vielfach geäußerten Wunsch konnte Organisatorin Ilsetraud Köninger diesmal erfüllen: An zwei Ständen gab es eine Fülle unterschiedlicher Käsesorten zu kaufen, und der Fischereiverein Altenmünster bot geräucherte und pfannenfertig marinierte Forellen an.

Beim nächsten Markttermin gibt es Gewürze

Gewürze sind das Highlight beim nächsten Zusam-Märktle am Samstag, 21. November: Dann präsentiert Hardy Mann von der Gewürzmanufaktur Sonnenhof aus Wolpertshausen tropische Gewürze aus fairem Öko-Anbau der Urwaldnomaden aus dem Tigerreservat Indien.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren