Newsticker
EMA empfiehlt Moderna-Impfstoff für Kinder und Jugendliche ab 12 – Spanien und Niederlande als Hochinzidenzgebiete eingestuft
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Ursachenforschung: Nach dem Absturz: Viele SPD-Mitglieder sind ratlos

Ursachenforschung
16.10.2018

Nach dem Absturz: Viele SPD-Mitglieder sind ratlos

Edmund Mannes
4 Bilder
Edmund Mannes

Schuld ist Berlin mit den bundespolitischen Auseinandersetzungen, sagen die einen. Die anderen üben Kritik an den Themen und halten einen Neuanfang mit einer anderen Führungsfigur für wichtig

Am Tag nach dem Absturz der bayerischen SPD hängt Yousri Bribech mit anderen Genossen Wahlplakate ab. Das ist das Los der Wahlhelfer – auch nach dem schlechtesten Ergebnis, das die SPD jemals in Bayern eingefahren hat. Der Jura-Student wurde jüngst stellvertretender Ortsvereinsvorsitzender in der ehemaligen SPD-Hochburg Stadtbergen. Er gilt als Hoffnungsträger. Beim Abräumen der Plakate wurde der 23-Jährige öfter darauf angesprochen, dass der SPD die jungen Kandidaten gefehlt hätten. „Älteren kauft man weniger ab, dass sie mit einem in die Zukunft gehen wollen“, sagt Bribech. Das ist nicht die einzige Kritik auf der Suche nach den Ursachen für den jähen Absturz.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.