Newsticker

Steigende Infektionszahlen: Bundesregierung spricht für ganz Belgien eine Reisewarnung aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Vampir Winnie mag gar kein Blut

03.07.2010

Vampir Winnie mag gar kein Blut

Mächtig ins Zeug legten sich die jungen Hauptdarsteller des Musicals "Winnie Wackelzahn" an der Helen-Keller-Schule Dinkelscherben. Fotos: Schule
2 Bilder
Mächtig ins Zeug legten sich die jungen Hauptdarsteller des Musicals "Winnie Wackelzahn" an der Helen-Keller-Schule Dinkelscherben. Fotos: Schule

Dinkelscherben Vampirgeschichten sind zurzeit natürlich auch im Dinkelscherbener Förderzentrum sehr gefragt. So inszenierte Lehrerin Grit Barth mit der 4. Klasse der Helen-Keller-Schule die Geschichte von "Vampir Winnie Wackelzahn", das die Bezeichnung "Musical" mit vollem Recht verdient.

Gemeinschaftsproduktion von Schülern und Lehrern

Die Musik übernahm als "Spiritus Rector" der Schulband Lehrer Artur Reif am Bass zusammen mit Patrick Höschele (Klasse 6) an der E-Gitarre mit rhythmischer Unterstützung durch Sven Gorcevic am Schlagzeug. Ein hervorragend aufgelegter Chor der Viertklässler mit dem ausdrucksstarken Sopranisten Fabio Lopes (Klasse 6) sorgte für die entsprechende vokale Kulisse.

Nicht zu vergessen das "Backstage-Team", umsichtig dirigiert von Fachoberlehrerin Erika König: Schüler der 7. Klasse kümmerten sich um das liebevoll entworfene Bühnenbild, die Requisiten und die Technik. Eine wahre Gemeinschaftsproduktion also. Souverän leitete Erzähler Nicholas Welser (Klasse 7) in das Geschehen ein.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zum Inhalt: Titelheld Winnie Wackelzahn (originell: Dominik Gronauer) hat es in der Geschichte nicht nur mit einer bösen Fee (eine anspruchsvolle mimische und gesangliche Paraderolle für Jenny Renz - mit großer Spielfreude gemeistert), tanzenden Knoblauchzehen und hinterlistigen Vampirfledermäusen zu tun. Er muss auch noch das Geheimnis der wackelnden Eckzähne seiner über 500 Jahre alten Familie lösen. Da sich sein 10. Geburtstag nähert, gilt es auch noch den "Bluttest" zu überstehen. Sollte er bis dahin kein Blut geschleckt haben (was ihm zuwider ist), würden ihm seine Zähne endgültig ausfallen! Mithilfe seiner Freunde gelingt es Winnie, das spannende Abenteuer einem Happy End für sich und seine Freunde zuzuführen.

Die begeisterte Reaktion des Publikums ließ keine Zweifel am Erfolg des Musicals aufkommen. Immer wieder mussten sich die Akteure den Zuschauern zeigen, die sogar noch erfolgreich eine Zugabe einforderten. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren