Newsticker

ÖBB stellt fast alle Nachtzüge von Österreich und der Schweiz nach Deutschland ein
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Verfolgt von „rassischen“ Eiferern

21.02.2015

Verfolgt von „rassischen“ Eiferern

Sinti Siegfried Heilig erzählt in Gersthofen aus seinem Leben

Seine Veranstaltungsreihe mit Überlebenden der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft setzt das Bündnis „Gegen Vergessen – Für Demokratie fort: „Siegfried Heilig, Meine Großmutter hat uns das Leben gerettet“, ist das Motto am Montag, 23. Februar, um 11.20 Uhr im Paul-Klee-Gymnasium Gersthofen.

Der Sinti Siegfried Heilig und seine Familie wurden während der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft aus sogenannten „rassischen“ Gründen verfolgt. Um einer Verhaftung zu entgehen, flüchtete die Familie mit Herrn Heilig Ende 1942 aus dem Kreis Goldberg nach Magdeburg zu seinen Großeltern. Zu diesem Zeitpunkt war er sechs Jahre alt.

Im Rahmen des „Auschwitz-Erlasses“ von Himmler wurden seine Großmutter sowie die Geschwister seiner Mutter im März 1943 in Magdeburg verhaftet und nach Auschwitz deportiert, wo alle ermordet wurden. Zusammen mit seinen Eltern und seinen Geschwistern konnte er sich der Verhaftung durch Flucht entziehen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Flucht führt durch viele Orte in Brandenburg

Von Magdeburg flüchtete die Familie nach Cottbus, wo sie kurze Zeit untertauchen konnten. 1944 mussten sie Cottbus wieder verlassen und versteckten sich bis Kriegsende an unterschiedlichen Orten in Brandenburg. Sie lebten unter ständiger Angst, entdeckt und in ein Konzentrationslager eingewiesen zu werden. Heilig und seine Angehörigen waren bei Kriegsende völlig unterernährt und wegen der fürchterlichen Lebensbedingungen ständig krank. Durch diese über Jahre andauernden menschenunwürdigen Umstände entstanden bei Siegfried Heilig erhebliche, andauernde Gesundheitsschäden. (AL,lig)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren