Newsticker
RKI meldet 24.000 Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 120
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Verschneite Straßen sorgen im Kreis Augsburg für viele Unfälle

Landkreis Augsburg

26.01.2021

Verschneite Straßen sorgen im Kreis Augsburg für viele Unfälle

Winterliche Straßenverhältnisse wie hier auf der Strecke zwischen Breitenbronn und Oberschöneberg machten dien Autofahrern im Landkreis zu schaffen und sorgten für mehrere Unfälle.
Foto: Marcus Merk

In Obernefsried ist ein Autofahrer zu schnell unterwegs und gerät in den Gegenverkehr. Bei Biberbach überschlägt sich ein Auto und landet im Graben.

Zu einigen Unfällen ist es am Montag im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektionen Zusmarshausen und Gersthofen gekommen. Einige verliefen spektakulär, endeten aber glimpflich. Grund waren vor allem die widrigen Verkehrsverhältnisse und eine nicht angepasste Geschwindigkeit.

  • Agawang-Obernefsried Zwei verletzte Personen und einen Gesamtschaden von rund 7500 Euro hat es am Montag bei einem Zusammenstoß in Obernefsried gegeben. Ein 25-jähriger Mann aus Augsburg fuhr laut Polizei um 6.10 Uhr auf der Ortsdurchfahrt in südliche Richtung. Zeitgleich kam ihm ein 45-jähriger Mann aus Dinkelscherben entgegen. Aufgrund von Schneeglätte und nicht angepasster Geschwindigkeit geriet der 25-Jährige in den Gegenverkehr und stieß frontal mit dem anderen Auto zusammen. Der Unfallverursacher wurde an seiner linken Hand verletzt, der 45-Jährige klagte über Nacken- und Brustschmerzen und wurde in die Uniklinik eingeliefert.
  • Fischach-Wollmetshofen Fast zur gleichen Zeit war eine 40-jährige Frau aus Langenneufnach auf der Ortsstraße in Wollmetshofen unterwegs. Gegen 6.15 Uhr geriet sie in einer Rechtskurve ins Rutschen und streifte laut Polizei mit dem linken hinteren Heck die linke Seite eines entgegenkommenden Autos. Die Frau und auch der 24-jährige Mann aus Ziemetshausen blieben unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von 3500 Euro. Gegen die Frau aus Langenneufnach wird eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige erstattet.
Auf den Straßen im Landkreis Augsburg hat es wieder einige Glätteunfälle gegeben.
Foto: Wolfgang Widemann (Symbolfoto)
  • Adelsried Ebenfalls ins Schleudern geraten ist ein 43-jähriger Mann aus Gessertshausen am Montag gegen 17.45 Uhr auf der Staatsstraße 2032 von Adelsried kommend in Richtung Aystetten. An der Einmündung zur Kreisstraße in Richtung Horgau-Bahnhof wollte er laut Polizei nach rechts abbiegen. Allerdings war er zu schnell unterwegs und verlor auf der schneebedeckter Fahrbahn Fahrbahn die Kontrolle. Ein 69-jähriger Mann aus Augsburg, der ihm entgegenkam, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr in die Fahrerseite des Transporters. Der Mann klagte nach dem Zusammenstoß zwar über Kopfschmerzen, auf einen Arzt wurde allerdings verzichtet. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 14.100 Euro.
  • Horgau Auch in Horgau ist ein Autofahrer von der Straße abgekommen. Der 43-jährige Mann fuhr etwa um 14.30 Uhr auf der Staatsstraße 2510 und wollte links in einen Parkplatz abbiegen. Aus der Gegenrichtung kam ihm ein 57-jähriger Augsburger entgegen. Er gab an, dass er nach rechts ausweichen habe müssen, um einen Zusammenstoß zu verhindern, und landete im angrenzenden Acker. Der Schaden im Frontbereich beträgt rund 500 Euro.
  • Langweid In einer Kurve ist ein 51-jähriger Lkw-Fahrer in der Waldstraße ins Rutschen gekommen. Der Mann musste gegen 9.25 Uhr auf den Gehweg ausweichen, um die enge Stelle zu meistern. Da es in diesem Bereich jedoch schneeglatt war, rutschte der Anhänger vom Randstein. Mit dem Heck touchierte er ein geparktes Fahrzeug. Der Schaden wird auf etwa 2000 Euro geschätzt.

  • Langweid Gegen 13.15 Uhr fuhr ein 35-jähriger Autofahrer gegen 13.15 Uhr Am Flugplatz hinter einem Lastwagen. Plötzlich fiel vom Anhänger eine Eisplatte vom Dach herunter und traf die Windschutzscheibe des Autos, Die Scheibe zersprang, der Schaden beträgt einige Hundert Euro. Nach einem Streitgespräch machte sich der Lkw-Fahrer, dessen Fahrzeug aus Litauen stammte, einfach aus dem Staub.

  • Gersthofen Zu schnell unterwegs war ein Lastwagenfahrer gegen 18.10 Uhr auf der Daimlerstraße. In einer Kurve rutschte auf der glatten Fahrbahn sein Gespann von der Straße und krachte in einen am Straßenrand geparkten Lkw. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 7000 Euro.

  • Biberbach Mit einem blauen Auge ist ein 55-jähriger Autofahrer nach einem spektakulären Unfall auf der Staatsstraße 2033 in Richtung Wertingen davongekommen. Der Mann geriet gegen 18.20 Uhr auf Höhe Biberbach aufgrund der spiegelglatten Fahrbahn nach links von der Straße ab. Der Wagen überschlug sich und landete in einem Graben. Der Fahrer wurde nur leicht verletzt und kam ins Krankenhaus nach Wertingen. Der Schaden beträgt rund 3000 Euro.

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren