1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Völlig sinnloser Protest

Völlig sinnloser Protest

Matthias Schalla.jpg
Kommentar Von Matthias Schalla
04.09.2018

Mit einem Dummjungenstreich hat diese Form der Sabotage rein gar nichts zu tun.

Geraten die an den Pflanzenstängeln befestigten Metallteile ins Schneidwerk, ist erst einmal die Maschine hin. Der Schaden kann schnell auf bis zu 40000 Euro klettern. Schlimmstenfalls aber könnten umherwirbelnde Metallsplitter die Erntehelfer auf dem Feld treffen und tödlich verletzen. Der Bauernverband vermutet, dass möglicherweise die unbekannten Täter auf diese Weise gegen die Monokultur in der Landwirtschaft protestieren wollen. Sollte dem tatsächlich so sein, ist diese Form des Protests völlig überzogen und trifft vor allem die Falschen.

Wir alle wollen keine Atomkraftwerke. Wir wollen sauberen Strom. Doch auch Biogasanlagen müssen irgendwie gefüttert werden. Und hier ist nun einmal der Mais eine der wichtigsten Energiepflanzen. Wen also wollen die unbekannter Saboteure treffen? Den Landwirt? Auch dies wäre zu kurz gedacht. Defekte Erntemaschinen treffen meist nur die Lohnunternehmer, deren Existenz so unnötig gefährdet wird. Konstruktiver Protest sieht anders aus. Dummjungenstreiche auch. Dieser Protest ist einfach nur kriminell. Zum Artikel

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
HE8_3174A.jpg
Dinkelscherben

Verdächtige Männer präparieren Hallentor am Autohaus

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket