Kunst

02.05.2019

Von den Profis lernen

Die Schüler der Grund- und Mittelschule in Dinkelscherben durften mit bekannten Künstlern arbeiten.
Bild: Nadja Wagner-Hszank

Schüler in Dinkelscherben arbeiten zusammen mit bekannten Künstlern. Die Ausstellung eröffnet am Freitag

In den vergangenen Wochen haben sich die Schüler der Grund- und Mittelschule in Dinkelscherben in einer Vielzahl von Projekten mit dem Thema Natur und Kunst beschäftigt. Dabei sind in allen Klassen Werke entstanden, die das Schulhaus zum Teil dauerhaft verschönern. Ihre Arbeiten werden die Schüler am Freitag, 3. Mai, von 14 bis 17 Uhr, im Rahmen des Reischenauer Markstois präsentieren.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Ziel des Projektes ist es, Künstler, Galerien und Museen aus der Region besonders in den Blick zu nehmen. Für die Arbeit mit den Schülern ließen sich heimische Künstler begeistern, die weit über die Region hinaus einen Namen haben. So durften Achtklässler Harry Meyer in Wollishausen in seinem Atelier besuchen, über seine Ölgemälde staunen und Einblick in die tägliche Arbeit eines Künstlers erhalten. Im Werkunterricht gestalteten die Schüler plastische Landschaften, die seinem Stil nachempfunden sind.

Dritt- und Viertklässler konnten selbst erleben, wie man mit Künstlerfarben auf einer großen Leinwand arbeitet. Nachdem die Schüler Werke des Künstlers Szilard Huszank im Unterricht kennengelernt hatten, bekamen sie Gelegenheit, mit ihm zu malen. Unter seiner Anleitung gestalteten die Schüler kleine abstrakte Naturbilder und entwarfen auf großen Leinwänden farbintensive Landschaften, die die Fantasie des Betrachters anregen.

Von den Profis lernen

Mit Hama Lohrmann durfte eine zweite Klasse die Kunstrichtung Landart kennenlernen und mit Naturmaterialien eindrucksvolle Formen legen. Bei einem Besuch im Schaezlerpalais bekamen Viertklässler unter Anleitung einer Kunsthistorikerin Einblick in das Thema Natur und Kunst und wurden mit Zeichenstiften aktiv. In der Schwäbischen Galerie Oberschönenfeld gestalteten Erstklässler mit Oda Bauersachs spannende Hinterglasbilder. Auch Werke aus Holz, PET-Flaschen und Ton sind entstanden und warten auf Ausstellungsbesucher.

Eröffnet wird die Ausstellung am Freitag, um 14 Uhr mit musikalischen Beiträgen. Anschließend kann man im ganzen Haus bis 17 Uhr die Werke der Schüler bestaunen. Kleine Besucher können in Bastel- und Malworkshops selbst kreativ werden, ein Muttertagsgeschenk basteln oder beim Bücherflohmarkt stöbern. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren