Newsticker

Nach Berchtesgadener Land: Auch Landkreis Rottal-Inn beschließt Lockdown
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Vorhang auf im Ballonmuseum

Kultur

22.04.2015

Vorhang auf im Ballonmuseum

Die Welt von oben im Ballonmuseum.
Bild: Marcus Merk

Am Sonntag wird erstmals das eigene Theaterstück gezeigt: die Eukitea-Produktion „Die Welt von oben“

Weltpremiere im Ballonmuseum am kommenden Sonntag: Ab dem 26. April wird das Museum in Gersthofen ein eigenes Theaterstück für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren haben. Das Diedorfer Eukitea-Theater hat diese Produktion in Kooperation mit Kulturamt und Ballonmuseum Gersthofen konzipiert und entwickelt.

„Die Welt von oben“ ist eine spannende und amüsante Abenteuer-Theaterreise durch die Geschichte der Ballonfahrt. Sie reicht vom ersten deutschen Ballonstartversuch des Freiherrn von Lütgendorf über die erste deutsche Ballonfahrerin Wilhelmine Reichard bis hin zum ersten Aufstieg eines Ballons in die Stratosphäre. Auguste Piccard und sein Assistent Paul Kipfer wappneten sich mit Brotkorb-Helmen gegen den Sturz ihrer berühmten Druckkugel.

Die Darsteller Lydia Nassalle und Haluk Kaya lassen Lütgendorf und Auguste Piccard aufleben, der von Augsburg aus am 27. Mai 1931 an Bord des FNRS-1 einen Ballon-Höhenrekord von 15785 Metern aufstellte. Die Regie hat Claudio Raimondo. Premiere des Stücks ist am kommenden Sonntag, 26. April, um 16 Uhr im Ballonmuseum. Mal heiter-clownesk, mal sinnlich-verträumt nimmt „Die Welt von oben“ seine jungen Zuschauer mit auf eine unterhaltsame (Ballon-)Fahrt durch die Zeit. Das neue Stück wird ab der Premiere immer wieder für Familien und Schulklassen im Ballonmuseum aufgeführt. Der Eintritt kostet für Kinder fünf Euro und für Erwachsene acht. Karten gibt es beim Ballonmuseum Gersthofen. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren