1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Vorne ein Wildunfall und hinten ein Auffahrunfall

Wörleschwang

09.09.2019

Vorne ein Wildunfall und hinten ein Auffahrunfall

Trotz einer Vollbremsung ist der Autofahrer am Samstag mit einem plötzlich querenden Reh kollidiert.
Bild: Alexander Kaya (Archiv/Symbolfoto)

Ein Autofahrer hat bei Wörleschwang gleich doppeltes Pech. Der Schaden ist dementsprechend hoch.

Doppeltes Pech hatte ein 41-Jähriger am Samstag  auf der

Staatsstraße

zwischen

Altenmünster

und

Vorne ein Wildunfall und hinten ein Auffahrunfall
Zusmarshausen

.  Trotz einer

Vollbremsung

ist der Autofahrer mit einem plötzlich querenden Reh kollidiert. Zudem erkannte eine 33-jährige Autofahrerin hinter ihm die Kollision zu spät und fuhr dem Unfallauto noch ins Heck.

Der 41-Jährige war laut Polizei gegen 20.45 Uhr auf Höhe Wörleschwang unterwegs, als unvermittelt mehrere Rehe die Straße überquerten. Das letzte Tier wurde dabei trotz der schnellen Reaktion des Fahrers vom Auto erfasst. Durch den Zusammenstoß und dem darauffolgenden Auffahrunfall der Frau kam es zu einem Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro geschätzt. Das Reh überlebte die Kollision mit dem Auto nicht. (thia)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren