Wandern mit Anleitung

Tallevi.jpg
Kommentar Von Jana Tallevi
19.06.2018

Es ist ein Trend der Zeit: Das Erlebnis, das Event an sich wird großgeschrieben.

Selbst wenn es um so ganz persönliche Themen wie ein Zur-Ruhe-Kommen, Abschalten oder Meditieren geht, funktioniert das anscheinend am besten, wenn es angeleitet und in eine feste Form gebracht ist.

Wer das so mag, soll es ruhig so genießen. Tatsache ist, auch in diesem Bereich stehen Anbieterinzwischen in einem Wettbewerb. Das reicht bis hin zu Spazier- oder Wanderwegen: Es gibt inzwischen europaweite Premiumwege, Themen- und Mottostrecken für jeden Geschmack. Und die müssen immer auf dem neuesten Stand sein, Infos per QR-Code zu Sehenswürdigkeiten rechts und links des Weges geben, Hinweise auf Gastronomie oder Übernachtungsmöglichkeiten parat haben. Gibt es das in einer Region nicht, suchen sich die Wanderer eben eine benachbarte aus – mit dem Ergebnis, dass alle Tourismuseinrichtungen das Nachsehen haben.

In diesem Umfeld hat sich der Naturparkverein von einer etwas verschlafenen Einrichtung komplett zu einem modernen Dienstleister gewandelt. Freilich sind die Westlichen Wälder nicht Bayerns Tourismus-Region Nummer 1 – aber die Marschrichtung der Organisation stimmt schon mal. Zum Artikel

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
maasen2.jpg
Landkreis Augsburg

SPD: Die Stimmung ist im Keller

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden