Newsticker
Markus Söder appelliert an Bund: Konkretes Konzept für Corona-Schnelltests nötig

Schmutterpark

16.04.2020

Was blüht denn da?

Das neue Schild erklärt das Stauden-Musterbeet.
Bild: Andrea Faber

Ein Schild informiert Spaziergänger über alle Stauden

Der Bauhof der Stadt Neusäß hat ein Staudenbeet im Schmutterpark angelegt und bepflanzt. Es soll ein Beispiel für eine insektenfreundliche Nutzfläche im Halbschatten sein. Dazu gibt es nun auch ein Schild, das den Betrachter über Namensgebung, Standortwahl, Blütezeit und -dauer, Herkunft oder auch die Farbstrukturen der angepflanzten Stauden erklärt. Sie bieten Insekten viel Nahrung auf kleiner Fläche. Diese Pflanzvorschläge sind auch für kleine Gärten oder Balkone umsetzbar, damit Insekten ausreichend Nektar und Pollen finden können.

Bei der Auswahl der Bepflanzung hilft das Erklärschild. Es zeigt das Staudenbeet im Jahreszyklus mit unterschiedlichsten Möglichkeiten der Bepflanzung. Erarbeitet wurde der Pflanzplan von der Illertissener Staudengärtnerei Gaißmayer. Bereits zu sehen ist momentan das Duftveilchen, das ab März den Kopf aus der Erde steckt. Ab Mai kommt dann beispielsweise der Wald-Scheinmohn, ab Juni das Immergrünchen, der Storchschnabel oder die Polster-Glockenblume dazu, die bis in den Oktober blühen kann. Das Schild steht vis-á-vis vom Bouleplatz. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren