1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Wasser ist aktuell keimfrei

Diedorf

15.08.2018

Wasser ist aktuell keimfrei

Diese Nachrichten sind zwar gut, ändern aber im Moment noch nichts am Abkochgebot für das Trinkwasser in Diedorf: Die Wasserproben vom vergangenen Samstag, von Montag und Dienstag enthielten keine coliformen Keime mehr, sagte Bürgermeister Peter Högg am gestrigen Feiertag.
Bild: Patrick Pleul/Zentralbild/dpa (Symbolbild)

Gute Ergebnisse aus Diedorf. Das Leitungsnetz weist jedoch Mängel auf. Warum noch weiter abgekocht werden muss.

Diese Nachrichten sind zwar gut, ändern aber im Moment noch nichts am Abkochgebot für das Trinkwasser in Diedorf: Die Wasserproben vom vergangenen Samstag, von Montag und Dienstag enthielten keine coliformen Keime mehr, sagte Bürgermeister Peter Högg am gestrigen Feiertag. Allein am Sonntag hätten die Proben noch Keime enthalten – was aber laut Bürgermeister auch einfach nur ein Messfehler sein könne.

Entscheiden muss das Gesundheitsamt

Dennoch bedeutet das nicht automatisch, dass nun das Abkochgebot für Trinkwasser automatisch aufgehoben wird. Am heutigen Donnerstag wird der Bürgermeister mit dem Gesundheitsamt über die neuesten Ergebnisse und die Folgen daraus sprechen. Entscheiden müsse dann das Amt. Das wartet im Moment auf die Ergebnisse einer Gefährdungsanalyse, die jedoch noch Zeit in Anspruch nehmen wird. Die damit beauftragte Ingenieurfirma hat inzwischen aber einen Bericht über eine erste Zustandserfassung im Diedorfer Rathaus vorgelegt. Die Fachleute waren im nördlichen Teil der Wasserversorgung in der Marktgemeinde unterwegs, genau dort, wo die coliformen Keime gefunden worden waren. „Dabei sind Mängel gefunden worden, allerdings nicht in einem Umfang, der das Netz völlig zum Erliegen bringt“, so die Einschätzung des Bürgermeisters, der diesen Bericht nun ebenfalls dem Gesundheitsamt vorlegen will.

Dennoch könnte das Gesundheitsamt entscheiden, dass zur Sicherheit das Trinkwasser gechlort werden muss

Zugleich betont er, dass bereits erste Verbesserungen vorgenommen worden sind, um ein erneutes Eindringen von coliformen Keimen zu verhindern. So wurden „tote“ Leitungen gespült und auch die Entnahme von Wasserproben verändert. Weitere Verbesserungen könnten vorgenommen werden, wenn das Gesundheitsamt den Baumaßnahmen zustimmt. Außerdem verweist der Bürgermeister auf das Vorhaben, im Herbst die Hochbehälter in Biburg und Diedorf neu auszukleiden.

Dennoch könnte das Gesundheitsamt entscheiden, dass zur Sicherheit auch in Diedorf das Trinkwasser gechlort werden muss, mutmaßt Högg aus ähnlichen Erfahrungen der nahen Gemeinden Bobingen und Dinkelscherben. „Das würde uns nicht freuen, muss dann aber gemacht werden.“(jah)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
MMA_03134.jpg
Gersthofen

Kürzere Wege für die Busbenutzer

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen