1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Weihnachtsaktion: Stadtbergen sucht Geschenkpaten für Kinder

Stadtbergen

22.11.2018

Weihnachtsaktion: Stadtbergen sucht Geschenkpaten für Kinder

Zum zweiten Mal veranstaltet die Stadt zum Heiligen Abend eine Spendenaktion für Kinder aus sozial schwächeren Familien.
Bild: Marcus Merk (Symbolbild)

Zum zweiten Mal veranstaltet die Stadt zum Heiligen Abend eine Spendenaktion für Kinder aus sozial schwächeren Familien.

Legosteine, Fußbälle, Puppen, Spielzeugautos, Malsachen, Schulranzen, Rucksäcke und Spiele. Bereits vergangenes Weihnachten erfüllte die Stadt Stadtbergen zusammen mit freiwilligen Geschenkpaten vielfältige Wünsche von Kindern aus sozial schwächeren Familien. Auch dieses Jahr will die Stadt den Kindern wieder einen fröhlichen Heiligen Abend bescheren – das Kulturamt Stadtbergen veranstaltet deshalb erneut die Aktion „Wunschweihnachtsbaum“.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Bis 10. Dezember haben Kinder Zeit, ihren Wunschzettel abzugeben

Dazu werde ein Christbaum im Stadtberger Rathaus aufgestellt, erklärt Kulturamtsleiter Christoph Schmid. „Davor steht eine kleine Urne, daneben liegen Zettel aus. Dort können die Kinder ihren Wunsch bis 25 Euro eintragen und einwerfen.“ Das Kulturamt werde dann die Wünsche anonym an die Geschenkpaten verteilen oder selbst erfüllen. Bis 10. Dezember haben Kinder Zeit, ihren Wunschzettel abzugeben. Anschließend besorgen die Paten die Geschenke, packen sie ein und bringen sie dann bis 21. Dezember ins Rathaus. „Bis Mittag werden wir dann die Geschenke verteilen, wer bis dahin noch keine Zeit hatte vorbeizukommen, für den fahren wir die Päckchen auch aus.“ Die ganze Aktion läuft anonym und zentral übers Kulturamt. „Aus Datenschutzgründen können die Wünsche nicht einfach aushängen. Trotzdem ist es wichtig, dass die Kinder Kontaktdaten und Adressen angeben.“ Denn immer wieder müsse die Stadt bei Wünschen nachfragen. Schmid: „Ein Mädchen wollte zum Beispiel gern ein paar Schlittschuhe, hatte aber vergessen, die Größe anzugeben.“

2017 gaben 63 Kinder einen Wunsch ab, 14 Paten spendeten 

Die Idee für die Weihnachtswunschaktion kam Kulturamtsleiter Christoph Schmid und Bürgermeister Paulus Metz vor etwa zwei Jahren. Die beiden hatten überlegt, wie sie eine Aktion zu Weihnachten veranstalten könnten, die gleichzeitig unbürokratisch sei und Bürger und Kinder direkt anspreche. „Wir haben uns dann von anderen Aktionen Inspiration geholt und es im vergangenen Jahr zum ersten Mal organisiert.“

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

2017 gaben 63 Kinder einen Wunsch ab, 14 Paten übernahmen für sie entweder ein Geschenk oder spendeten Geld. „Wir haben alle Wünsche erfüllt, den Differenzbetrag übernahm der Fonds Stille Hilfe Stadtbergen.“ (mahei)

Anmeldung: Die Stadt sucht nach wie vor Paten, die Geschenke übernehmen oder sich mit einer Geldspende beteiligen möchten. Interessierte können sich über das Kulturamt Stadtbergen unter der Telefonnummer 0821/2438107 oder per E-Mail unter kultur@stadtbergen.de anmelden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren