1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Wenn das Geld nicht für Kaffee oder Waschmittel reicht

30.11.2016

Wenn das Geld nicht für Kaffee oder Waschmittel reicht

Lebensmittel Rund 180 Bedürftige bekommen in Neusäß Unterstützung von der Tafel. Bei einer Aktion des Teams am morgigen Samstag in einem Supermarkt kann jeder helfen

Neusäß Neusäß gehört zu den Kommunen im Landkreis, in denen das durchschnittliche Einkommen der Bürger eher gut ist. Dennoch leben dort rund 180 Menschen, denen das Geld für das Essen oder Kosmetikartikel im Monat nicht ausreicht. 60 ehrenamtliche Neusässer engagieren sich für die Bürger mit dem schmalen Geldbeutel und versorgen sie dienstags im Notburgaheim mit Lebensmitteln. Die Bedürftigen bekommen die Waren, die von verschiedenen Lieferanten und Sponsoren zur Verfügung gestellt werden. Jetzt, in der Vorweihnachtszeit, sind einige besondere Aktionen geplant, um den Menschen zu helfen.

Vor allem junge Mütter mit Kleinkindern, Alleinerziehende, Sozialhilfeempfänger, Arbeitslose und Hartz-IV-Empfänger, also Menschen, deren Bedürftigkeit amtlich bestätigt worden ist, kommen regelmäßig, berichten die Vorsitzende der Tafel, Sabine Zimmermann, und Heidi Mittermeier, ebenfalls im Vorstand und für die Einteilung der Helfer zuständig. Auch einige Flüchtlinge seien froh über diese Hilfe.

Insbesondere jetzt, in der Weihnachtszeit, erfahren die Ehrenamtlichen zusätzliche Unterstützung verschiedener Firmen, Organisationen und nicht zuletzt der Neusässer Bürger. Vor allem den bedürftigen Kindern soll eine Weihnachtsfreude bereitet werden. So hat auch in diesem Jahr die Hypovereinsbank Neusäß eine Weihnachtspäckchenaktion gestartet. „Dieses Jahr soll die wohltätige Aktion der Tafel zugutekommen“, erklärte der Leiter der Bank, Peter Fischer. Im Vorfeld wurden die Wünsche der Kinder erfragt. Diese Wünsche wurden auf Karten geschrieben und hängen an dem Weihnachtsbaum in der Filiale. „Wir hoffen, dass unsere Kunden die Wünsche der Kinder erfüllen“, so Fischer.

CR Newsletter.jpg

Gerne dürften sie auch den dafür benötigten Betrag spenden, Mitarbeiter der Bank werden dann die Geschenke einkaufen und verpacken. „Wir haben ein Budget von 600 Euro zur Verfügung. Je mehr Geschenke wir an unsere Kunden verkaufen, desto höher bleibt der Restbetrag, den die Neusässer Tafel zusätzlich erhalten soll.“

Seit vielen Jahren unterstützt auch der Lions Club Neusäß die Tafel zu Weihnachten mit rund 50 Päckchen für Kinder. Zusätzlich veranstalten die Mitglieder immer am 11. November zum Faschingsbeginn einen „Krapfenschmaus“. Dabei werden Krapfen, gespendet von der Bäckerei Balletshofer, in Neusässer Firmen verkauft. Auch dieser Erlös kommt der Tafel an Weihnachten zugute.

Aber auch die Mitglieder der Tafel selbst haben Ideen. Vor Weihnachten kommen sie zu einer Spendenaktion ins Kaufland in Neusäß. Dieses Jahr findet sie am Samstag, 3. Dezember, von 9 bis 17 Uhr statt. „Wir sprechen die Kunden vor Ort an und fragen an, ob sie zusätzliche haltbare Lebensmittel kaufen und nach dem Bezahlen an der Kasse für die Tafel spenden würden“, erklärt Sabine Zimmermann. Die Spender erhalten Einkaufszettel, auf welchen vermerkt ist, was besonders benötigt wird. „Tee, Kaffee und Nudeln werden das ganze Jahr über gebraucht und vor allem immer dann eingesetzt, wenn die Lebensmittel einmal nicht allzu üppig vorhanden sind“, erklärt Zimmermann. Aber auch Waschmittel oder Deo würden gebraucht und gerne genommen.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20TafelNeus%c3%a4%c3%9f_006.tif
Spenden

Hilfe für die Tafel

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden