Newsticker
Söder: Müssen auf Dauer über "Sonderoptionen" für Geimpfte reden
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Wer möchte sich für andere engagieren?

Freiwilligenzentrum

22.06.2017

Wer möchte sich für andere engagieren?

Tipps zum Überwinden von Hindernissen gibt es bei einem Rollatorparcours.

Gersthofer Zebi sucht Helfer. Auch junge Menschen können mitmachen

Das Bürgercafé trifft sich jeden Montagnachmittag, kürzlich wurde ein ehrenamtlicher Fahrdienst eingerichtet – das Gersthofer Freiwilligenzentrum Zebi hat schon einiges zustandegebracht. Doch die Organisatoren planen eine Reihe neuer Aktionen und Initiativen. Auch die Stadtteile sind im Blick. Eng ist inzwischen die Zusammenarbeit des Zentrums mit dem Gersthofer Seniorenbeirat, aus dem sich bisher, wie berichtet, überwiegend die Freiwilligen des ehrenamtlichen Fahrdienstes rekrutieren. Deswegen wird Zebi-Leiterin Gabriele Opas nicht zuletzt auch bei jungen Menschen anfragen, dass sie sich engagieren. „Unsere Arbeit und unsere Angebote sollen alle Generationen ansprechen und verbinden.“

In Kooperation mit dem Seniorenbeirat findet am Samstag, 1. Juli, ein Rollatorparcours statt. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr beim Roten Kreuz Gersthofen in der Daimlerstraße. „Bei dieser Gelegenheit bekommen Senioren Tipps zum Überwinden von Hindernissen mit dem Rollator, aber auch zur Verbesserung ihrer Haltung, wenn sie mit diesen Gehhilfen unterwegs sind“, sagt Zebi-Leiterin Opas. Für die Veranstaltung melden können sich Interessierte bei Anneliese Beckenlechner unter Telefon 0821/492838 oder Manfred Link, 0821/472444.

Zu den neuen Angeboten des Freiwilligenzentrums gehört auch eine Ü-50-Party. Sie beginnt am Samstag, 22. Juli, um 20.30 Uhr im Jugendzentrum am Kirchplatz. Dort kann und soll getanzt werden. Für alle, die bis in die Puppen gefeiert haben, gibt’s dann am Sonntag, 23. Juli, ab 10 Uhr ein abschließendes „Single-Frühstück“.

Dringend gesucht werden noch Gersthofer aller Generationen, die sich engagieren möchten. „Der Pool eignet sich auch für diejenigen, welche sich mehrmals im Jahr engagieren möchten, aber jeweils nur kurzfristig zur Verfügung stehen können“, so Gabriele Opas. Sie denkt da zum Beispiel an Hilfsdienste beim Aufbau und Organisieren von Pfarrfesten, wenn Vereine beim großen Stadtfest Kulturina mitmachen möchten oder für den Aufbau eines Matratzenlagers sowie Hilfen beim Frühstück im Zuge der BR-Radltour Anfang August. Am Dienstag, 1. August, tritt dann auf dem Festplatz die Country-Folk-Band The Common Linnets auf. „Hier sollen sich die freiwilligen Helfer entweder beim Zebi oder in der Gersthofer Stadtverwaltung bei Dagmar Walter unter 0821/2491-112 melden“, so Gabriele Opas.

Um nicht zuletzt Senioren möglichst lange ein selbstständiges Leben zu ermöglichen, sucht das Team des Freiwilligenzentrums Alltagsbegleiter, die beispielsweise jemandem beim Vorhängewaschen unterstützen oder für sonstige kleine Hilfen bereitstehen. Die Zebi-Leiterin betont: „Es geht hier aber nicht um Rasenmähen oder Haushaltputzen.“

Nicht nur der Seniorenbeirat oder die Stadtwerke Augsburg (Fahrdienst) sollen künftig mit dem Freiwilligenzentrum zusammenarbeiten – Gabriele Opas denkt da auch an Vereine und andere Organisationen. „Je vielfältiger das Netzwerk, umso effektiver können wir die Gersthofer Bürger unterstützen und auch zusammenbringen.“

können sich an das Zebi im Rathaus Gersthofen, Zimmer 048, wenden. Die Öffnungszeiten sind

Dienstag und Donnerstag von 9 bis 12 Uhr sowie Mittwoch von 17 bis 19 Uhr und nach Vereinbarung unter Telefonnummer 0821/2491-488, Fax 0821/2491-8488 oder E-Mail kontakt@zebi-gersthofen.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren