Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Werner Dischler gelingt ein Quattrick

02.03.2009

Werner Dischler gelingt ein Quattrick

Drei Tore sind ein Hattrick. Vier Tore in Folge müssten dann ein Quattrick sein. Ein derartiges Kunststück gelang Werner Dischler vom TSV Ustersbach beim 6:1-Sieg im Vorbereitungsspiel beim SV Kleinbeuren.

Kleinbeuren - SV Ustersbach 1:6

Beim Kreisklassisten SV Kleinbeuren fanden die Walleitner-Schützlinge von Beginn an gut in das Spiel. Der Ball lief flüssig durch die eigenen Reihen, und so hatte es Werner Dischler leicht, die Vorlagen zu verwerten. Bis zur Pause hatte er vier Treffer erzielt. Johannes Landherr machte den 5:0-Halbzeitstand perfekt. Nach dem Wechsel ließ der Spielfluss durch viele Auswechslungen nach und so kam Kleinbeuren besser ins Spiel. TSV-Keeper Andreas Birle war jedoch auf dem Posten. Zwar gelang den Gastgebern noch das 1:5, doch mehr ließ der TSV dann auch nicht zu. Georg Schweinberger machte mit einem Sonntagsschuss noch das 6:1. (smol)

Kissing - TSV Meitingen 2:1

Werner Dischler gelingt ein Quattrick

Auf dem harten Kunstrasenplatz dauerte es lange, bis beide Teams in Schwung kamen - es gab nahezu keine Torraumszenen im ersten Abschnitt zu sehen. Nach dem Wechsel bekam Meitingen die Partie zunächst etwas besser in den Griff. Christoph Brückner brachte die Wessig/Bartl-Elf in Führung (63.). Doch anstatt weiter nach vorne zu spielen, leistete sich der klassenhöhere Bezirksligist einige Undiszipliniertheiten. Der Ausglich fiel, als eine weite Flanke über Keeper Michael Potnar ins Tor segelte (70.). Ein diskutabler Foulelfmeter in der Schlussphase brachte den Gastgeber schließlich den 2:1-Sieg. (heik)

TSV Ellgau - SV Echsheim 2:1

Die Gäste erzielten durch Spielertrainer Willi Schablas das 0:1 (31.). Nach dem Wechsel konnte Fabian Wenninger (Foulelfmeter) ausgleichen. Mit einem sehenswerten Treffer in den Winkel gelang Udo Sillo der Siegtreffer (75.). (arde)

Zusamzell - Zusamaltheim 5:0

In dem kurzfristig angesetzten Zusam-Derby schlug der TSV den VfL mit 5:0. Dieser Sieg war auch in dieser Höhe verdient. Die Treffer erzielten auf dem gut bespielbaren Untergrund Christian Link (2), Tobias Scherer, Christian Rau und Matthias Hienle. (AL)

Westendorf - Unterthürheim 2:3

Bei schwierigen Platzverhältnissen entwickelte sich ein ansehnliches Vorbereitungsspiel, welches die Gäste letzten Endes glücklich gewannen. Der Kreisklassist aus dem Landkreis Dillingen ging nach zehn Minuten durch Mario Klement in Führung. 20 Minuten später glich VfL-Libero Michael Böhm per Foulelfmeter aus. Kurz nach der Pause erzielte Christoph Besser das 2:1. Durch Treffer von Matthias Putz (63.) und Mario Klement konnte der TSV das Spiel in der Schlussphase noch drehen. (madu)

Kissing II - TSV Meitingen II 2:1

Nicht ganz zufrieden zeigte sich Coach Alex Holler mit dem Auftritt seiner Elf. So versäumte es der TSV, aus den zahlreichen Möglichkeiten Zählbares zustande zu bringen. Bitter, dass sich Thomas Liepert schwer am Knie verletzte. Nach dem Wechsel kamen die Gastgeber zu einem Doppelschlag. Der Ehrentreffer gelang Jan Blochum. (heik)

SV Nordendorf - SV Baar 1:3

Mit einer Niederlage beendet der SVN die Vorbereitung. Schnell ging der Gastgeber durch Thomas Chirila (8.) in Führung, als er einen Torwartfehler mit einem 40-m-Heber bestrafte. Dann übernahmen aber die Gäste das Kommando. Nach 30 Minuten nutzte Tobias Schuster einen Konter zum 1:1. In der zweiten Halbzeit entschied dann Tobias Gruber die Partie mit einem Doppelpack (63./65.). (anhä)

Stettenhofen - Zirgesheim 3:1

In einem guten Spiel gingen die Gäste schon nach fünf Minuten per Freistoß in Führung. Thomas Seidel egalisierte in der 39. Minute. Mit dem Pausenpfiff gelang Alexander Dellinger das 2:1. In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel. Thomas Seidel stellte mit seinem zweiten Treffer auf 3:1 (86.). (shse)

Lützelburg - SV Bergheim 3:4

Das "Heimspiel" der Lützelburger auf dem Kunstrasen in Gersthofen zeigte bei beiden Mannschaften die noch fehlende Praxis im Umgang mit dem Ball. Beide Abwehrreihen ließen zahlreiche Möglichkeiten zu. Bis zum Seitenwechsel schossen die Bergheimer vier Tore, eines davon ins eigene. Sebastian Saliger konnte zum zwischenzeitlichen 2:2 ausgleichen. Im zweiten Durchgang drückte der SVB nochmal aufs Tempo und erhöhte auf 4:2. Erst in der Schlussphase bekam der TSV das Spiel in den Griff und verkürzte durch Andreas Finger zum Endstand von 3:4. (bph)

SV Roggden - SV Ehingen 2:6

Bereits nach elf Minuten erzielte Uli Haid die Roggdener Führung, die jedoch bereits nach vier Minuten von Rainer Müller ausgeglichen wurde. In der zweiten Halbzeit ging Roggden erneut durch Spielertrainer Uli Haid in Front (57.). Diese Führung hielt bis zur 75. Minute, dann schwanden die Kräfte gewaltig und die Ehinger schlugen eiskalt zu. Norbert Weiser (75.), Tobias Schmidbaur (78.) und ein Hattrick von Rainer Müller (83./89./90.) verhalfen den insgesamt besseren Ehinger zu einem allerdings zu hohen Sieg. (tori)

FC Langweid - Herbertshofen 1:2

Der Kreisligist, der in der 4. Minute durch Christian Glas in Führung ging, war zwar überlegen, die besseren Chancen hatten aber die Langweider, die durch Gökhan Pasalan (66.) zum Ausgleich kamen. In der 88. Minute gelang Stefan Rieder der glückliche Siegtreffer. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren