Newsticker

RKI meldet mehr als 18.000 neue Corona-Infektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Westendorf freut sich über Diakon

Kirchliches

12.05.2015

Westendorf freut sich über Diakon

Ein Begrüßungsgeschenk hat der neue Westendorfer Diakon Sebastian Schmidt von seiner Gemeinde bekommen.
Bild: Pfarramt St. Georg Westendorf

Empfang für Sebastian Schmidt

Sie bereiteten ihm einen herzlichen Empfang – und überreichten Sebastian Schmidt ein Geschenk seitens der Pfarrgemeinde. Anlässlich seiner Weihe zum Diakon sind viele Gläubige in die Westendorfer Pfarrkirche St. Georg gekommen, um Schmidt zu gratulieren. Der gebürtige Berliner (auch Westendorfs Bürgermeister Steffen Richter kommt aus der Hauptstadt) war zusammen mit neun Mitbrüdern in der Basilika St. Ulrich und Afra zum Diakon geweiht worden.

Bischof Konrad Zdarsa zeigte sich froh über die große Bereitschaft der neuen Diakone. In seiner Predigt sprach er davon, dass er nicht den Hauch des Eingelernten noch eines gängigen Klischees bei den Weihekandidaten verspürt habe und sich vielmehr ausschließlich Eigenständigkeit und Bereitschaft für die nun bevorstehenden Aufgaben der neuen Diakone gezeigt hätten.

„Im Gottesdienst verkündet der Diakon das Evangelium, bereitet die Gaben für das eucharistische Opfer und teilt den Gläubigen den Leib und das Blut Christi aus. Im Auftrag des Bischofs soll der Diakon Ungläubige und Gläubige ermahnen und in der Lehre der Kirche unterrichten, Gebetsgottesdienste aller Art leiten, den Brautleuten assistieren sowie den Sterbenden die heilige Wegzehrung bringen und die Verstorbenen zur letzten Ruhe bestatten“, so erklärte Zdarsa die Aufgaben eines Diakon.

Stellvertretend für die Pfarrgemeinde St. Georg überreichte Pfarrgemeinderatvorsitzende Marion Pröll eine Patene – eine silberne, verschlossene Schale zur Aufbewahrung von Hostien für die Krankenkommunion – an den neuen Diakon. Mit dem Geschenk verband Pröll einen Wunsch an Sebastian Schmidt: „Bewahren Sie sich Ihre liebenswerte Art und Ihr freundliches Wesen.“ (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren