Newsticker
Dänemark verzichtet auf Corona-Impfstoff von Astrazeneca
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Wie steht es um das Adelsrieder Wassernetz?

Adelsried

22.11.2019

Wie steht es um das Adelsrieder Wassernetz?

Das Wassernetz in der Gemeinde Adelsried steht auf dem Prüfstand. 
Foto: Bernhard Weizenegger (Symbol)

Die Wasserleitungen im Gemeindegebiet wurden überprüft. Was nun zu tun ist, erklärte ein Experte bei der jüngsten Sitzung im Gemeinderat.

Die Wasserversorgung ist eine teure Pflichtaufgabe jeder Gemeinde. Was in Adelsried beim Thema Wasser zu tun ist, wurde nun bei der Vorstellung der Rohranalyse klar. „Das Netz an sich ist gut, es gibt eine niedrige Wasseraustrittsrate und eine geringe Schadenshäufigkeit.“ Die dafür zuständige Firma Steinbacher Consult zeigte Möglichkeiten zur Verbesserung im Leitungsnetz auf.

Für die Bewertung des Leitungsnetzes wurden unterschiedliche Betriebszustände simuliert. Beispielsweise kleinster Verbrauch bei höchstem Wasserspiegel oder größter Stundenverbrauch bei gleichzeitig niedrigstem Wasserspiegel. Bewertet wurden: Einhaltung der Mindestdruckverhältnisse, auftretende Druckschwankung, maximale Fließgeschwindigkeit, Leitungen mit erhöhtem Stagnationspotenzial sowie Löschwasserbereitstellung im Versorgungsnetz. Eine Schwachstelle ist das Mindestdruckverhältnis in Randbereichen und Hochlagen (Streitheimer Straße, Eichenstraße, Am Waldheim). Hier wurde der Mindestdruck teilweise nicht erreicht. Druckschwankungen liegen laut Experten im gesamten Leitungsnetz unter dem geforderten Grenzwert. Die Fließgeschwindigkeit liegt im Bereich der vorgeschriebenen Grenzwerte. Als mögliche Maßnahmen könnten Ringschlussbildung sowie Berücksichtigung der betroffenen Leitungen in den Spülplan der Wasserversorgung sein.

Die Feuerwehr braucht ein Löschwasserkonzept

In den Bereichen der Streitheimer Straße, Eichenstraße, Endpunkte Waldstraße und Bonstetter Straße nur geringe Löschwassermengen vorhanden. „Ebenfalls ist im gesamten Ortsteil Kruichen keine ausreichende Löschwasserbereitstellung möglich.“ Für die Freiwillige Feuerwehr muss nun ein Löschwasserkonzept erstellt werden. Mittel- bis langfristig muss auch an eine Anpassung und einem Ausbau der Netzstruktur gedacht werden.

Noch einmal kam die Frage auf, ob eine Zusammenarbeit mit Bonstetten in Bezug auf die Arbeitskraft am Bauhof und in der Wasserversorgung möglich ist. „Wenn wir schon so eine ausgebildete Fachkraft haben, sollten wir sie auch in beiden Gemeinden einsetzen“, so Ludwig Lenzgeiger (CSU). Hier sieht Bürgermeisterin Erna Stegherr-Haußmann allerdings Haftungs- und Kapazitätsprobleme aufkommen.

  • Straßenbeleuchtung Ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung war die Straßenbeleuchtung. Zwei Hängelampen sollen durch vier Lichtmasten ersetzt werden. Die Kosten dafür werden erst im Haushalt 2020 anfallen und berücksichtigt. Karl Mayer (CSU) verstand jedoch nicht, warum jetzt schon darüber abgestimmt werden musste.
  • Straßenausbau Für die Gestaltung der Augsburger Straße sind laut Herbert Kalkbrenner (FWG) die Fördertöpfe voll. Er schlug vor, einen formlosen Antrag zu stellen, damit der Gemeinderat in die Planung einsteigen könne. Dritter Bürgermeister, Stefan Kramer (FWG) dazu: „Die Frage ist, was ist in diesem Förderprogramm beinhaltet. Wir dürfen keine Luftschlösser bauen.“ Ludwig Lenzgeiger ergänzte: „Wir sollten vorab Ideen und Vorgaben für das Planungsbüro erarbeiten.“
  • Turnhalle Für den Fensterbau an der Mehrzweckhalle sind von 14 angeschriebenen Firmen zwei Angebote eingegangen. Für die durchgefärbten Kunstfensterrahmen ist mit 65000 Euro brutto zu rechnen. Damit war der Gemeinderat einverstanden.
  • Grünflächen Ebenfalls einstimmig in Auftrag gegeben wurden Arbeiten an den Landschaftsplaner für die Grünflächen in Adelsried Nord, Kruichen und am Baugebiet Wölfle.
  • Standesamt Die Leitung des Standesamts wird künftig Christopher Huttner übernehmen. Er folgt auf Alexander Bastian, der die Geschäftsstellenleitung in Gessertshausen übernommen hat.
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren