Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. „Wilde Zeiten“ in Gersthofer Stadthalle

Verlosung

08.05.2015

„Wilde Zeiten“ in Gersthofer Stadthalle

„Wilde Zeiten“ ruft Stefan Zinner in seinem Musik-Solokabarett in der Stadthalle Gersthofen aus.
Bild: Stefan Zinner

Stefan Zinner zeigt sein Musikkabarett

„Wilde Zeiten“ in der Stadthalle. So zumindest nennt der Musikkabarettist Stefan Zinner sein Soloprogramm. Für sein Gastspiel am Donnerstag, 21. Mai, ab 19.30 Uhr in der Stadthalle Gersthofen verlosen wir dreimal zwei Freikarten.

Stephan Zinner ist sich sicher: „Wilde Zeiten“ bestimmen das Leben und auch den Alltag. Da mögen noch so viele Umfragen belegen, dass die meisten Menschen sich nach Ruhe, Ausgeglichenheit und einer perfekten Work-Life-Balance sehen. „Alles Schmarrn“, sagt der Kabarettist, Schauspieler und dreifache Familienvater. Denn wenn man sich so umschaut, würden sich die meisten doch wie wildgewordene Vollpfosten aufführen.

Die Unwägbarkeiten des Lebens

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der gebürtige Trostberger und Wahlmünchner Zinner erzählt das Erlebte und Gesehene in Kurzgeschichten, Sketchen und Songs. In seinen Liedern singt er über die Unwägbarkeiten des Lebens.

Für das Kabarett „Wilde Zeiten“ am Donnerstag, 21. Mai, um 19.30 Uhr in der Stadthalle Gersthofen verlosen wir dreimal zwei Freikarten. Wer gewinnen möchte, schickt uns bis zum Montag, 18. Mai, eine mit vollständiger Anschrift und Telefonnummer versehene Postkarte an die AZ Augsburger Land, Bahnhofstraße 8, 86368 Gersthofen und nennt uns den Geburtsort Stefan Zinners. (lig)

gibt’s im Vorverkauf an der Theaterkasse der Stadthalle Gersthofen im Ballonmuseum, Bahnhofstraße 12, sowie bei unseren Servicepartnern Der Buchladen (Gersthofen) und Modellbau Koch (Stadtbergen).

Bei uns im Internet

An der Verlosung teilnehmen können Sie auch unter

augsburger-allgemeine-land.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren