Newsticker

Corona-Zahlen in Deutschland: Rund 11.000 Neuinfektionen gemeldet
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Wühlmäuse machen den Gartlern Freude

Versammlung

11.04.2015

Wühlmäuse machen den Gartlern Freude

Der neue Vorstand: (hinten von links) Michael Wunderle, Christine Heidenreich, Martina Sailer, Rosmarie Bien, Gisela Fink, Kathrin Anac, Karl Herget, Friedrich Lingohr, (vorn von links) Marianne Bahr, Doris Hötzl und Josef Fink.
Bild: Walter Trettwer

Gablinger Verein setzt überwiegend auf bewährtes Führungsteam

Wenn Wühlmäuse den Gartenbesitzern gemeinhin große Probleme bereiten, so ist beim Gablinger Gartenbauverein genau das Gegenteil der Fall. Allerdings sind die Wühlmäuse dort zahlreiche Kinder, die sich mit vielen Aktionen, darunter im vergangenen Jahr auch ein Theaterstück, engagieren.

Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des Gablinger Gartenbauvereins. Zweite Bürgermeisterin Karina Ruf dankte in einem Grußwort dem Verein für sein vielfältiges Engagement in der Gemeinde. Besonders hob sie die gute Kinder- und Jugendarbeit hervor sowie das Einbeziehen von Asylanten bei den Papiersammlungen.

Bei einem Rückblick auf das vergangene Jahr ging Josef Fink wieder auf viele Aktivitäten ein, wie zum Beispiel eine Fahrt zur Landesgartenschau in Deggendorf, eine Kräuterwanderung und die Weihnachtsfeier. Höhepunkte waren im vergangenen Jahr wieder die Pflanzentauschbörse, das sommerliche Gartenfest und die Teilnahme an der Gablinger Dorfweihnacht. Bereits zum zweiten Mal wurde gemeinsam mit dem Musikverein ein Waldgottesdienst am Rosshimmel gestaltet, der auch heuer wieder am 21. Juni stattfinden wird.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch die Kindergruppe Wühlmäuse war mit ihren Betreuern sehr aktiv: Basteln von Frühlingssteckern und Traumfängern, Fotosafari, Waldspaziergang, Besuch der Pfarrbücherei und der Gartendeponie, Adventslichterumzug und ein Erste-Hilfe-Kurs. Außerdem führten sie mehrmals mit großem Erfolg das Theaterstück „Das Spiel vom lieben langen Jahr“ auf. Mehr als 30 Kinder machen bei dem abwechslungsreichen Programm der Wühlmäuse mit.

Über eine gute Finanzlage des Vereins berichtete Kassenwart Wolfgang Kuhn, der allerdings nach zwölf Jahren verantwortungsvoller Tätigkeit nicht mehr kandidierte.

Renate Krug brachte die Versammlungsbesucher mit einem Gedicht über die Tücken der Tomatenzüchtung zum Lachen.

Bei der Wahl des Vorstands wurden Josef Fink als Vorsitzender, Marianne Bahr als seine Vertreterin und Christine Heidenreich als Schriftführern wiedergewählt. Neuer Kassenwart ist Friedrich Lingohr. Wiedergewählt wurden auch die Beisitzer Rosmarie Bien, Gisela Fink, Karl Herget, Doris Hötzl und Michael Wunderle. Nicht mehr kandidiert haben Sofie Härtl und Renate Meister. Als neue Beisitzer wurden Katrin Anac und Martina Sailer gewählt.

Mit einem kleinen Präsent wurden Wolfgang Kuhn, Renate Meister und Sofie Härtl aus dem Vorstand verabschiedet. Renate Meister ist Gründungsmitglied und war viele Jahre als Schriftführerin und Beisitzerin tätig. Auch Sofie Härtl war viele Jahre Beisitzerin.

Mit der bronzenen Ehrennadel für zehn Jahre Mitgliedschaft wurden Gabi und Willi Meir, Manfred Trenker und Elisabeth Wunderle geehrt. Bereits 25 Jahre ist Helmut Plöckl dem Verein treu und erhielt die silberne Ehrennadel.

Josef Fink gab einen Ausblick auf die geplanten Vereinsaktivitäten im Jahr 2015: Bereits stattgefunden haben ein Vortrag über Zecken und ein Baumschnittkurs. Im Programm sind wieder die Pflanzentauschbörse, eine Radtour, das Gartenfest, eine Schmutterbegehung, der Besuch einer Staudengärtnerei, ein Weidenflechtkurs, die Teilnahme an der Dorfweihnacht und die Weihnachtsfeier.

Auch die Wühlmäuse haben sich wieder ein umfangreiches Programm vorgenommen. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren